Sie sind nicht angemeldet.

freedo

Schüler

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 22. August 2017, 11:50

Ja die Plörre muss ich noch wechseln. Hoffentlich klappt das noch diese Woche - ohne, dass die Ablassschraube vergammelt ist. Dann mache ich auch nochmal eine Auflistung, was ich bisher alles gemacht hab.

Hat zufällig noch jemand so einen hinteren Sensor gebraucht liegen? 1245402017.

Denn ich habe da mal was in einem 190er-Forum gelesen, dass jemand genau das Problem hatte, weil der Sensorkopf des Diff-ABS-Sensors früher anders ausgerichtet war als heute, also dass der neu bei MB zu kaufende Sensor für hinten um 90° verdreht ist und deshalb ein unplausibles Signal sendet...

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 856

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 22. August 2017, 13:38

Beim Öl Wechsel erst die einfüll Öffnung prüfen und öffnen.
Dann unten den zum entleeren.
Die zwei Teile neu kaufen ist praktisch weil die nur blech sind und wenn es nicht dicht wird ist es blöd weil nochmals​ alles raus muss.
E280
300E 14,10
230TE 14,02

Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

freedo

Schüler

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

  • Nachricht senden

43

Freitag, 1. September 2017, 13:07

Das Diff.-Öl haben wir nun gestern Abend getauscht - und leider pulsiert das Pedal noch immer. :S :fire:
Hmm, was nu? Ein Freund hat demnächst das HFM-Scan da. Wollen probieren, life-Daten auszulesen, auch mit dem Oszi. Irgendwie muss man das Problem doch beheben können?

Ernüchternde Grüße.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

44

Freitag, 1. September 2017, 13:59

Das Diff.-Öl haben wir nun gestern Abend getauscht - und leider pulsiert das Pedal noch immer.


warum sollte da auch ein Ölwechsel helfen.

falls du immer noch keinen Sensor gefunden hast, lass das Öl im Diff ab, fangs in sauberem Gefäß auf, dann kannst du es hinterher wieder einfüllen und nimm deinen Sensor raus.

Aber vorsichtig!!!! die Dinger reißen beim Versuch sie raus zu "drehen" liebend gerne ab und dann wirds eklig.
Also die beiden Schrauben raus und mit Einsprühen und etwas dosierter Wärme ans Diffgehäuse um den Sensor herum behutsam und geduldig versuchen, den Sensor in Bewegung zu setzen.

Dann schaust du dir den Sensor erstmal an.....vielleicht siehst du dann schon was.

Falls du dann Ersatz brauchst:
Anhand deines Musters kannst du dann gezielt Ersatz auf dem Gebrauchtmarkt suchen.

Der Mercedes-Doc aus ebay hier im Dorf ist billig, wenn ich persönlich hingehe, und könnte was haben....gt-center aus Dormagen kenn ich auch und schlachtet seit Jahren 124 ab 6 Zylindern aufwärts...der könnte auch usw.

Aber erstmal raus mit dem Sensor.

LG

45

Freitag, 1. September 2017, 14:40

170€ ca für die späte variante aus Kunststoff... Von Bosch direkt auch schon Mal für 120€ gesehen

Ätzend das du da kein Ende hast bei dem Thema

Gesendet von meinem Moto G (5) Plus mit Tapatalk

freedo

Schüler

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

  • Nachricht senden

46

Freitag, 27. Oktober 2017, 08:17

@Rentnerdaimler: Dachte, dass es daran liegen kann, dass kleine Metallpartikel durch Abrieb im 20 Jahre alten Öl sind, die die Messung beeinträchtigen.

@Seb: Ja allerdings, es ist auch immer noch nicht besser geworden.

Das ist so ein toller Wagen, aber das Pedal pulsiert.
Inzwischen habe ich ein Fahrsicherheitstraining gemacht. Erste Vollbremsung: vorne rechts regelt einwandfrei, links blockiert! ABS-Leuchte springt an - Der Sicherheitsmann per Funk: "Du bist Dir sicher, dass Du ABS hast?!" Habe extra die Jungs draußen gebeten, zu beobachten. Die sagten mir ganz klar, dass links blockiert hat.
Das alles allerdings nur bei der ersten Vollbremsung. Auto aus, wieder an: Danach kein einziges Mal mehr Probleme beim Sicherheitstraining. Einwandfreie Funktion, wenn ich voll draufgelatscht bin - ich stand sogar früher als die ganzen neuen Golfs usw.! Einwandfrei bis zum Ende pulsierendes ABS. aber bei jedem leichten Halten, so wie bisher, leichtes pulsieren.

Nochmal ganz klar:
1. Auto (vor drei Jahren) gekauft, ABS lief, keine Warnleuchte nix.
2. Irgendwann sporadisch ABS-Leuchte, wenn ich die ersten 10-20 Meter gefahren war.
3. Das hörte erst auf (und nach diversen neuen Teilen), als wir ihn aufgebockt und gesehen haben: der hintere Sensor hing nur noch an einem kleinen Plastikstreifen.
4. Hinteren Sensor gewechselt - sporadisches ABS-Leuchten weg!
5. Seitdem: Pulsieren bei jedem Halt.

Gestern Abend hfm-gescannt, da kann man ja leider auch nicht die Sinuskurven der einzelnen ABS-Sensoren beobachten. In zwei bis drei Wochen endgültig Oszi.

Ich kann allen schonmal versprechen, dass ich das hier hinterher kleinlichst dokumentieren werde in einem pdf oder sowas.
Vielleicht sollte ich ein Kopfgeld für die Lösung meines Problems aussetzen.

freedo

Schüler

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 8. November 2017, 16:35

Endlich gelöst!

Ich kann es kaum glauben, aber das ABS-Pulsieren ist weg! Unfassbar. So gefreut habe ich mich lange nicht mehr.

Wie?
Heute habe ich meine Winterreifen aufgezogen (an den Reifen übrigens kann das mit dem Zittern nicht gelegen haben, da das ABS auch auch mit Winterreifen schon stotterte). Dabei habe ich vorne links den ABS-Sensor ausgebaut, nachdem dort ja der Reifen beim Fahrsicherheitstraining bei der ersten Vollbremsung blockierte und rutschte.
Unterm Sensor habe ich dann Rost großzügig abgeklopft / abgeschlagen, sodass der Sensor nun sogar sichtbar näher am Zahnkranz sitzt, sicherlich 1mm. Außerdem habe ich das Radlagerspiel verringert, die Schraube also fester gezogen.
Danach drei Probefahrten: Das Stottern ist weg! Wirklich unglaublich. Den Jubelschrei muss kilometerweit zu hören gewesen sein. :D

Danke nochmal für alle Hilfen. Sie haben alle in Kombination letzten Endes zur Lösung geführt. :) :) :)

freedo

Schüler

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 9. November 2017, 17:44

Bestimmt denkt mancher: Mensch, hätts'te auch vorher schonmal machen können - aber wie das so ist: Alles auf einmal geht nicht, und andere Baustellen sind ja immer da. Den Sensor habe ich in dieser Phase, seitdem es zitterte, bestimmt 50 mal abgeschraubt usw. Es hätte an so vielen Stellen liegen können, von vorne über hinten, bis Hallgeber usw. Dass es so einfach geht - ich hab' nicht dran geglaubt. Oszi war nicht "mal eben so" zu finden. Wahrscheinlich hätte ich nach dem Wechsel des Radlagers vorne links (nachdem ja auch der Tempomat wieder ging und die ABS-Leuchte über 160km/h nicht mehr ansprang) einfach nochmal das Lagerspiel kontrollieren und den Abstand des Sensors überprüfen müssen. Der Übeltäter dahinter war wohl tatsächlich das kaputte Radlager mit der ausgenudelten Radnabe.
Wieder eine Lehre dafür, zunächst im Kleinen anzufangen zu suchen.
Gestern Abend noch eine längere Fahrt gemacht - alles perfekt. Richtig schön. :)

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?