Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

larsen87

Anfänger

  • »larsen87« ist männlich
  • »larsen87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Wohnort: Bürstadt 68642

Typ: w124 300TD

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. August 2013, 17:08

w210 mit Pflanzenöl

Hallo Zusammen,

ich fahre schon seit 6 Jahren mit Pflanzenöl und interressiere mich auch sehr dafür.
Hatte bis jetzt nur Fahrzeuge (W201)190D & (W124)300TD, die auch ohne eine Umrüstung mit PÖL fahren.
Ich wollte mal fragen ob man den w210 auch ohne Umrüstung oder mit geringer umrüstung (Schläuche austauschen) fahren kann.
Wenn ja auf was muss ich achten (Baujahr, Turbo oder CDI??) und sind genau die Modelle die sich am best dafür eignen auch genau die Modelle, die am rostanfälligsten sind?
Falls es nur mit Umrüstung gehen sollte, wie teuer wäre die dann?

Gruß und ein schönes Wochenende.

2

Freitag, 30. August 2013, 17:27

Also mit meinem gefählrichen HAlbwissen zum Thema PÖL kann ich von den CDI auf jeden Fall abraten, da die Common-Rail technik einfach mit viel zu hohen Drücken arbeitet und noch feiner gearbeitet ist als die Einspritzanlagen der Vorkammerdiesel, sodass diese einen Pöl-BEtrieb nicht standhalten würden.

Ich glaube, der 300er Turbodiesel war der letzte noch verbaute Vorkammermotor im W210, vielleicht noch der ganz fühe 220 Diesel, die beide noch auf den OM 60x - Motoren aufbauen.

Das ist wahrscheinlich leider schon alles, was ich dazu beitragen kann, über richtigkeit lass ich mich gern verb essern.

LG, Timmey
EAT MY FEINSTAUB!

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. August 2013, 19:31

220 Diesel und 300 Turbodiesel sind noch Vorkammertechnik, das ist richtig. Allerdings haben die keine Bosch RESP mehr, sondern diese leidige Lucas-Verteilereinspritzpumpe. Die geht schnell kaputt. Ich meine auch gelesen zu haben, dass die bei PÖL relativ schnell den Dienst quittiert.
Wie es mit dem 290er steht, der ja noch ein OM602 ist, weiß ich nicht. Von dem könnte ich es mir am ehesten vorstellen, ist auch der einzige, von dem mir mehrere Kilometermillionäre zu Ohren gekommen sind.

ThorstenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 30. April 2010

Typ: 200D

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. August 2013, 20:48

220 Diesel und 300 Turbodiesel sind noch Vorkammertechnik, das ist richtig. Allerdings haben die keine Bosch RESP mehr, sondern diese leidige Lucas-Verteilereinspritzpumpe.
Hi!

Der E300 Diesel und Turbodiesel, also der OM606 D 30 und OM 606 D 30 LA, hat eine Reiheneinspritzpumpe. Der OM604 eine Verteilerpumpe.
W124 200D '89 374tkm

"Ein 200D beschleunigt nicht. Er nimmt Fahrt auf."

5

Freitag, 30. August 2013, 20:52

Der 290er ist aber Direkteinspritzer, oder ist das so unwichtig?
EAT MY FEINSTAUB!

ThorstenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 30. April 2010

Typ: 200D

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. August 2013, 20:58

Hi!

Der 290er Radaumotor hat auch eine Verteilerpumpe.
W124 200D '89 374tkm

"Ein 200D beschleunigt nicht. Er nimmt Fahrt auf."

Fritten-Pete

Erleuchteter

  • »Fritten-Pete« ist männlich

Beiträge: 3 456

Registrierungsdatum: 17. April 2006

Wohnort: Bayern

Typ: 300TD

Typ: 500E

Typ: MB-trac 1400

Baujahr: 1992,1993

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. August 2013, 23:14

Hallo,

wie gesagt wurde, der 300er Turbo hat ne Reiheneinspritzpumpe von Bosch,
der 290 Turbo ne Verteilerpumpe (noch die gute VP37) von Bosch
und der 220D hat die SChrott Lukas-Pumpe die spätestens nach 100tkm den Dienst quittiert.

Am besten eignet sich der OM606 300 Turbo, allerdings auch nur mit Vorheizung dass es gescheit funktioniert.

Der 290er Turbo mit Vorheizung würde auch gehen, allerdings ist hier der Nachteil der Direkteinspritzung zu erwähnen, hinsichtlich Betrieb mit PFlanzenöl.

Vom 220D ist abzuraten, die Pumpe hält schonmit Diesel ned durch.


Gruß Peter
Der Neid der Menschen zeigt an wie unglücklich sie sich fühlen und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes tun und lassen, wie sehr sie sich langweilen.

larsen87

Anfänger

  • »larsen87« ist männlich
  • »larsen87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Wohnort: Bürstadt 68642

Typ: w124 300TD

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Samstag, 31. August 2013, 14:47

Hallo Zusammen,

ich bin echt voll begeister :thumbsup: echt große Klasse.
Eure Kommentare waren sehr informationsreich und durch aus hilfreich, denn jetzt kann ich mich mal auf die Suche begeben.

Vielen Dank und noch ein schönes Wochenende.
Gruß Lars

  • »MirkoMunich« ist männlich

Beiträge: 678

Registrierungsdatum: 13. April 2007

Wohnort: München

Typ: 300 TDT

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

9

Samstag, 31. August 2013, 19:15

wobei man noch erwähnen sollte, dass die Reiheneinspritzpumpe von Bosch beim w 210 elektronisch geregelt ist im Gegensatz zum w 124.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?