Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

daimler1980

Fortgeschrittener

  • »daimler1980« ist männlich

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Wohnort: 48308 Senden

Typ: 124 CE

Typ: Peugeot 208

Baujahr: 1994+2012

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 21:34

Also ich bin auch Absoluter Fan von Becker Navigationssystemen.
Ich habe mich damals mit Blaupunkt bewegt, und beim letzten Gerät war ich so Unzufrieden, das ein Becker her musste.
Egal ob Fest oder Mobil, die Beckergeräte sind Top.

Vorteil beim Festeinbau ist, das es wie ein Normales Radio aussieht, und keinen weiteren Platz benötigt.
Nachteil, wer Wert auf ein großes Display legt hat da nu mal Pech gehabt. ( Ich Persönlich höre auf die Stimme, und vergewissere mich noch mal mit nem Blick ) völlig ausreichend.

Und bei den Festeinbauten sind auch Radarwarner und andere Stimmen erhältlich.

Ich fahre mit meinem "Indianapolis 7950 Pro" schon seit mehr als 4 Jahren Sorgenfrei durch die Gegend.

Für über 500€ viel Geld aber Besten`s zu Empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

hotw

Profi

  • »hotw« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: BB

Typ: 129.066

Typ: 203.284

Baujahr: 1990

Baujahr: 2002

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 22:07

Zitat

Original von sternenwind
welches mobile Navi hat den am besten und umfassenstesten die festen Radarfallen hinterlegt. Welches ist hinsichtlich diesem Gesichtspunkt zu empfeheln, unabhängig ob legal oder nicht?


Da es wohl nicht so viel clevere Leute gibt, die den ganzen Tag Zeit haben durch die Weltgeschichte zu fahren und solche Dinger zu notieren, sollten sich die Anbieter solcher Standortdaten in engsten Grenzen halten.

Kartenhersteller gibt's ja auch nur zwei auf der Welt ;)
Greets da Fux


Motörhead

Meister zwischen Süntel und Deister

  • »Motörhead« ist männlich

Beiträge: 3 124

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Hildesheim

Typ: 124.050

Typ: 124.082

Typ: Scirocco R

Baujahr: 1991

Baujahr: 1995

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 23:47

Wie ist das eigentlich mit den Radionavis von Becker? Wenn man da die Navi CD drin hat, kann man doch auch keine Musik mehr von CD hören, oder?
"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Sokrates

sternenwind

Gesperrt

  • »sternenwind« wurde gesperrt

Beiträge: 2 788

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

  • Nachricht senden

44

Freitag, 10. Dezember 2010, 00:37

Hallo, motörhead,

ich hatte ein Blaupunkt-Navi drin, wenn eine Navi-CD dort drin war konnte ich logischerweise, da nur ein CD-Fach, keine Musik-CD mehr hören.

Zu dem störte mich das Ganze mit Musik-CDs, da ich meine zwei 8 GB-Sticks mit mp3-Musik habe und damit ist das gängigste was ich höre abgedeckt. Und ich höre ausschliesslich mp3. Daher flog das Blaupunkt wieder heraus gegen ein gutes und günstiges Radio des Typs Pioneer DEH-2220UB, da dort die Menüführung auf dem USB-Stick hervorragend ist. Eine Taste für das nächsthöhrere Musikverzeichnis, eine Taste für das nächstniedrigere Verzeichnis, eine Taste für das nächste Lied innerhalb eines Verzeichnisses und eine Taste für das nächst zurückliegende Lied innerhalb eines Musikverzeichnisses.

Und die Musik wird auf dem Stick ganz einfach in Reihenfolge der zeitlichen Kopierung der Verzeichnisse auf dem Stick geordnet.

So finde ich es optimal. Nur habe ich jetzt kein Navi mehr, brauche ich zwar auch so gut wie nie.

Aber als Randbewohner des Ostharzes, na ja die Radarfallen ....

Gruss
Sternenwind

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sternenwind« (10. Dezember 2010, 00:37)


hotw

Profi

  • »hotw« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: BB

Typ: 129.066

Typ: 203.284

Baujahr: 1990

Baujahr: 2002

  • Nachricht senden

45

Freitag, 10. Dezember 2010, 06:23

Zitat

Original von Motörhead
Wie ist das eigentlich mit den Radionavis von Becker? Wenn man da die Navi CD drin hat, kann man doch auch keine Musik mehr von CD hören, oder?


Kommt auf das Becker drauf an. Ab dem Traffic Pro High Speed gibt's recht große Speicher, die den Korridor laden und dann brauchts keiner CD mehr, es sei denn, man verlässt den Korridor (nicht die Straße/Route!).

Die Cascade Modelle, das letzte Traffic Pro und das Mexico haben die Navidaten ohnehin auf CF Karte, da bleibt das CD-Laufwerk frei.

Zusätzlich hat man ja aber auch noch nen CD-Wechsleranschluß oder die Ipod Ansteuerung.
Greets da Fux


jonathan

Fortgeschrittener

  • »jonathan« ist männlich

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 29. Juli 2010

Wohnort: Ostfriesland

Typ: Mercedes 260 E

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

46

Freitag, 10. Dezember 2010, 09:19

Zitat

Original von hotw
- Thema ADAC

Das was bei uns als ADAC Werber rumläuft hat früher Autos gegen Teppiche getauscht. Denen glaub ich nichtmal, daß die Erde rund ist.

.

:stickpoke:Hallo-das hat doch nichts, aber auch wirklich gar nichts mit den Redakteuren und Technikern das ADAC zu tun-das sind Werber, die -von den einzelnen Organisationen bezahlt-heute mal dies Produkt, morgen mal das Produkt bewerben.
Also ich lese solche Test sehr interessiert und kann diese auch nachvollziehen: Unser Festeinbau-Navi im Multivan-allerdings BJ 2006- kann m.E. nicht so gut navigieren wie unser Garmin nüvi. Hier in Ostfriesland, wo viele Strassen doppelt vorhanden sind(links und rechts der Wieken und Kanäle), kann das Garmin "erkennen", auf welcher Kanalseite ich fahre, wo der Festeinbau immer wieder sagt, ich soll auf die andere Kanalseite fahren, obwohl ich auf der richtige Seite bin.
jonathan
Nur plüschiger, blauer Velours ist das einzig gerade ;)

hotw

Profi

  • »hotw« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: BB

Typ: 129.066

Typ: 203.284

Baujahr: 1990

Baujahr: 2002

  • Nachricht senden

47

Freitag, 10. Dezember 2010, 10:52

Zu den ADAC Tests noch ein paar Punkte:

Zitat

Original von jonathan
:stickpoke:Hallo-das hat doch nichts, aber auch wirklich gar nichts mit den Redakteuren und Technikern das ADAC zu tun-das sind Werber, die -von den einzelnen Organisationen bezahlt-heute mal dies Produkt, morgen mal das Produkt bewerben.


Doch hat es. Der Auftritt eines Unternehmens ist enorm wichtig. Alle die, die großartig damals T-Aktien gezeichnet haben, haben das bitter zu spüren bekommen. :D Ein Unternehmen sollte man immer auch als Ganzes sehen. Und wenn dann mit Drückermethoden um Kunden geworben wird ist das sehr zweifelhaft.

Des weiteren taugt der ADAC zum Überbrücken und Abschleppen. Mehr auch nicht. Fairerweise muß man natürlich dazu sagen, daß mehr auf der Straße und bei allen Autos auch gar nicht geht. Dumm wird's bei sehr teuren Fehldiagnosen, die sich aus oben genannten Gründen nicht vermeiden lassen, es sei denn, der ADAC Mensch hält die Klappe :D

Ein weiterer Punkt, bei ams Tests, haben die Festen in den genannten Punkten Genauigkeit und Integration gewonnen, was auch den physikalischen Tatsachen entspricht. Wer hat dann richtig getestet? ADAC oder ams? -> keine Wertung sondern:

Seit dem ich genügen zweifelhafte Testergebnisse kenne und auch weiß, wie Produkte geschönt werden, glaube ich ohnehin keinem Test mehr.

So hat eine solche Testaussage, sogar objektiv bewertet, nur geringen Informationsgehalt.
Greets da Fux


Kaffeetrinker

Fortgeschrittener

  • »Kaffeetrinker« ist männlich

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 14. April 2008

Typ: 260e

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

48

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:43

Hallo,

die ganzen Navi-test sind für die Tonne, denn mit jeden Softwareupdate sieht es wieder anders aus und alle 10 Monate komm was "Neues".

Ob jetzt ein fest eingebautes oder ein Mobiles, oder das I-phon ist eine persönliche Entscheidung des Bedarfs und Habenwollen.

Gruß
Michael


PS.: Ich mag Navigons und der Fußgängermodus ist klasse, Auch ist die Warnung vor Geschwindigkeitsübertretung sehr gut und hat mir schon viel Geld gespart, da brauch man keinen Radarwarner!. Bei unseren Dienstwagen alle mit Navigation, werden komischer weiße mobile Navis benutzt wie ich es auch tue. jeder wie er will!

hotw

Profi

  • »hotw« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 13. September 2008

Wohnort: BB

Typ: 129.066

Typ: 203.284

Baujahr: 1990

Baujahr: 2002

  • Nachricht senden

49

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:47

Zitat

Original von Kaffeetrinker
mit jeden Softwareupdate sieht es wieder anders aus und alle 10 Monate komm was "Neues".


Da es wie gesagt nur 2 Kartenhersteller auf der ganzen Welt gibt, ist dieser Punkt bei allen fast identisch.

Zitat

Original von Kaffeetrinker
Fußgängermodus ist klasse


Welches Kartenmaterial wird da verwendet?
Greets da Fux


daimler1980

Fortgeschrittener

  • »daimler1980« ist männlich

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

Wohnort: 48308 Senden

Typ: 124 CE

Typ: Peugeot 208

Baujahr: 1994+2012

  • Nachricht senden

50

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:39

Jetzt schimpft doch nicht über Updates und son kram. :D

Wenn da ein Landkarten- Legastheniker so wie ich einer bin irgendwo in der Pampas steht, freut der sich auf jede Hilfe. ;)

Klar kann das eine oder andere Gerät mal versagen, oder das Update ist veraltet, ja-und !?!

Perfekt sind wir ja alle nicht, selbst mit Landkarte ;)

Mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »daimler1980« (10. Dezember 2010, 20:42)


Christian_HH

Fortgeschrittener

  • »Christian_HH« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Hamburg

Typ: 211.007

Baujahr: 2008

  • Nachricht senden

51

Freitag, 10. Dezember 2010, 23:54

Hallo,
das Teil von Porsche ist ja echt gelungen. Aber eine Kartendarstellung beim Einbauplatz des W124 ist sicher nicht optimal. Spannend, das auch Porsche auf Karten von Navteq setzt. Diese gab es bislang auch für die Becker Geräte als CD-Rom. Ich bin mir sicher das Navteq bei entsprechender Nachfrage auch weiterhin updates für Becker Geräte verkaufen wird. Noch schneller als mit einer CD für 90€ ist doch kein Geld zu verdienen.

Gruß Christian_HH
124.133 E300 Turbodiesel - 12/2006 bis 03/2014
124.034 E420 - 07/2010 bis 09/2012
211.007 E200cdi - seit 03/2014

Tomcat

Schüler

  • »Tomcat« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2010

Wohnort: Hanerau-Hademarschen

Typ: E250 Diesel

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

52

Samstag, 11. Dezember 2010, 03:31

Es gibt da immer verschiedene Meinungen zu gleichen Themen u. jeder bringt so seine Erfahrungen mit. In meinem Bekanntenkreis haben viele sich immer die "Testsieger" von Feinkost Albrecht gekauft. Boah ey Alder, voll das krasse Teil ey, der Sieger, gell. Komischerweise hat keiner von Denen mehr ein Medion! Ich persönlich kaufe auch keine elektronischen Teile mehr von Medion, geht alles kurz nach Ende der Garantie kaputt.

Ich verwende zur Navigation nur noch TomTom XL IQ-Routes, im großen 40to Benz u. auch im "kleinen" 124er. Ich höre im gr. Benz nebenbei meine mp3 oder Hörbücher u. das Navi stört nicht dabei. Hab mir eine mir gefallende weibliche Stimme draufgemacht u. "Sie" redet mich mit Du an! Hab schon bei anderen Firmen u. Kollegen diese Kombigeräte gesehen, aber da kann ich mich nicht so individuell ausleben. Ich bin danach gegangen, was ich so "gratis" dafür im Netz bekomme u. mein HansHans ist da beste Wahl.

Das Aussehen war/ist mir völlig Latte, es muß mir helfen u. mir die Arbeit erleichtern.
Was mir so täglich auf den Straßen auffällt, die meisten Benutzer sind zu blöd mal im Dunkeln ne Nachteinstellung aufm Navi zu fahren. Sieht echt toll aus, wenn man von nem 4-Rad überholt wird u. der Knallkopp hat ein Flutlicht an der Frontscheibe u, sieht eigentlich nix, weil das Navi nur blendet.

Ach ja, Stromkabel brauchen auch nicht in der Gegend rumbaumeln, kann man schön hinter den Verkleidungen oder der Mittelkonsole verstecken u. läßt nur den Stecker mit Kabel bis zur Halterung rausgucken. Z-Anzünder kann man auch im Fußraum verbauen u. schon ist Kabel wech.
Du hast keine Chance, nutze sie!

Kaffeetrinker

Fortgeschrittener

  • »Kaffeetrinker« ist männlich

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 14. April 2008

Typ: 260e

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

53

Samstag, 11. Dezember 2010, 12:06

Zitat

Original von hotw


Welches Kartenmaterial wird da verwendet?


Weiß ich nicht eben das von Navigon, ist alles nicht perfekt, habe aber noch Brain 1.0.

Bei der heutigen Elektronik kann man sehr wenig an Marken fest machen, denn die sind nur noch Hülsen. Wichtig ist die Frage wie gewisse Firmen zu ihren Fehlern stehen.

Gruß
Michael

MrDuDi

Fortgeschrittener

  • »MrDuDi« ist männlich

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 13. September 2006

Wohnort: RT

Typ: Audi

Typ: W115 200D

Baujahr: 2012

Baujahr: 1974

  • Nachricht senden

54

Samstag, 11. Dezember 2010, 12:37

RE: Navi-Glaubensfrage - Festeinbau oder Fenstergerät

Zitat

Original von rico.westie
Moin,

kurze Antwort: "Becker Traffic Pro "

Gruss
Ralf


Das Ding kenne ich und fand ich einwandfre.
Zwar ein haufen Kohle, aber dafür hat man kein zusätzliches olles Käschtle in der Scheibe (hasse ich nämlich auch). Daher habe ich mir damal genau o. g. Ding eingebaut: Und es ist super.
the case is better than the catch :kaffee2:

DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 519

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 20. November 2016, 23:08

Hallo,

Festeinbauten für den 124er? Arbeitet ja grad ein User dran...

Im Jahr 2016 finde ich nach wie vor Fenstergeräte, ggf. mit Fantasie montiert, praktischer. Auch, wenn es bei größten Mühen nur annähernd professionell aussieht...

Viele Grüße Diesel

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 756

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 20. November 2016, 23:53

kurze Antwort: "Becker Traffic Pro "
Gruss
Ralf

Leider mit Software von 2007 nicht mehr ganz zeitgemäß.
Ansonsten ihmo ein top 1 Din Navi.
Mit eh wengle Gefummel sogar mit USB und Bluetooth. :whistling:



Blöd halt, das die Software mit einem StandardPC kopierbar war, weswegen sich ein Update nicht mehr gelohnt hat.
Wenn man damit, mit einem Anhänger dran, mehrfach ins Nirwahna gelotst wurde, hat man die Schnauze voll und tüddelt des Handy an die Düse.
Geht imho gar net, obwohl des Kabel dafür lose rumbaumelt und ich es fürs Bild nicht rechtzeitig weggetüddelt habe. :whistling:

Festeinbauten für den 124er? Arbeitet ja grad ein User dran...

Langweilige Standardlösung mit seinem Alpinegefuddel. :schlag:
Ich gehe einen anderen Weg. Android-Festeinbau.
Der Bluetoothadapter funtzt schon auf dem Tablet.
Ich kann mir demnächst nicht nur Video anschauen, alternativ Musik hören, mir dabei noch den Weg anzeigen lassen, nein die Einspritzzeit, Zündfolge, Drehzzahl, Fehler, kurz alles was des olle MSG hergibt, werden auch angezeigt. :prost:
Alle Internetangelegenheiten auch noch gucken. :shock:
Wie soll ich damit noch Zeit zum Fahren haben. :genauuu
Aber bei dem Mechanischen, wie er es in schön verbaut, lasse ich mir gerne helfen. ;)
Der Androidkasten ist nen cm kürzer.
Wenn des in der Karre nur halbwegs, wie trocken funzt, Modern Talking mit und in einem 124. :rauchen:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

alex

Alpine-Alex

  • »alex« wird heute 38 Jahre alt
  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 804

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: S211 E220T

Typ: kein 124er mehr

Baujahr: 2006

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 20. November 2016, 23:59

Ich habe sogar so ein high tech Saugnapf organisiert und das Navi in letzer Zeit am armaturenbrett befestigt...
Es bleibt alles ein Kompromiss und sieht nach nichts aus.

Handy im Brillenfach war gut. Nur blöd das so ein tolles Smartphone quer in mit Polarisationsfilter einer Sonnenbrille nicht mehr lesbar ist.

Ich bereue den Schritt mit Doppeldin nicht schon viel früher gewagt zu haben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alex« (21. November 2016, 00:05)


BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 756

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

58

Montag, 21. November 2016, 00:11

Ich bereue den Schritt mit Doppeldin nicht schon viel früher gewagt zu haben

Wenn du des so sagst, bin ich, für mich, auch auf dem richtigen Weg.
Wird klanglich natürlich nicht so die Offenbarung.
Da geht es mir bei der Herrausforderung, auch nur sekunddär drum. ;)
Meine alten Ohren. :whistling:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

alex

Alpine-Alex

  • »alex« wird heute 38 Jahre alt
  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 804

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: S211 E220T

Typ: kein 124er mehr

Baujahr: 2006

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Montag, 21. November 2016, 07:10

Zitat

Geht imho gar net, obwohl des Kabel dafür lose rumbaumelt und ich es fürs Bild nicht rechtzeitig weggetüddelt habe


genau das ist der Springende Punkt, man noch so schön einen Halter bauen und das Kabel ist immer irgendwie ein nogo, habs sogar mal durch die Lüftungsschlitze gefummelt, aber bei nichtgebraucht war es ein Dorn im Augapfel

mein letzter Stand war so das das USB Kabel im Handschufach war und nur bei bei Bedarf rauskam, kleiner Nebeneffekt war das man im Hanschuhfach das Smartphone laden kann

Zitat

Einspritzzeit, Zündfolge, Drehzzahl, Fehler, kurz alles was des olle MSG hergibt, werden auch angezeigt


ich bin froh mal ein Fahrzeug fahren zu dürfen an dem man die Daten nicht zu sehen braucht :D

Zitat

Langweilige Standardlösung mit seinem Alpinegefuddel

passt zu mir, bin ja auch langweilig, und deswegen fahre ich immer noch so eine langweilige Kiste wie W124 :D

60

Montag, 21. November 2016, 09:58

orginale telefonkonsole, flache universalhalterung, das ladekabel an der mittelkonsole entlang legen und direkt ans kenwood.
alle apps laufen darüber, wer braucht da noch n festeinbau?

kabel kann ich dann wieder reinschieben wenns nicht gebraucht wird...

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?