Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike69

Profi

  • »Mike69« ist männlich

Beiträge: 630

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Kranzberg bei Freising

Typ: S320 W140

Typ: 300E W124

Typ: 230E W124

Baujahr: 1995

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 5. Juli 2016, 22:03

Nur die Frage ist: wie heisst denn dieses orange Teil? ?(
1995 W140 S320
1991 Buick Park Avenue
1988 Chrysler LeBaron Coupe
1987 W124 300E
1990 W124 230E
1998 W210 E290TDT
1998 W210 E300TDT
========================================================
Ex: 2x98er Opel Omega Lim.,89er Chrysler GTS, 97er Opel Omega Lim., 88er BMW 730i, 89er MB 260E, 89er MB 300TE, 87er MB 300D, 86er MB 230E, 85er MB 230E, 92er Buick Park Avenue, 86er MB 230TE, 86er MB 230TE, 91er MB 230TE, 91er MB 230CE, 94er VW Passat Variant, 94er Opel Corsa, 98er BMW 528i

Heiko

Schüler

  • »Heiko« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 9. November 2008

Wohnort: 45525 Hattingen

Typ: 300E/W124; E 280T/W124

Typ: 500SL/R129

Typ: MG Midget Mark III

Baujahr: 1990/1995

Baujahr: 1992

Baujahr: 1974

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Juli 2016, 06:41

Nur die Frage ist: wie heisst denn dieses orange Teil? ?(


Deckel, A1031580088



Heiko

  • »Bernd D. [HH]« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 12. März 2011

Wohnort: Hamburg

Typ: '90er 300E | '95er C200

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:06

Für satte 75 €.

Ein Glas Nutella kostet 3 €, hat auch einen Plastikdeckel und man bekommt zusätzlich Nutella. 8|

24

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:11

günstiger als halbjährlich neue kappen und finger :D

bakelit versprödet, man sieht meist nicht das es undicht geworden ist...

Mike69

Profi

  • »Mike69« ist männlich

Beiträge: 630

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Kranzberg bei Freising

Typ: S320 W140

Typ: 300E W124

Typ: 230E W124

Baujahr: 1995

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. Juli 2016, 14:11

Okay, also Deckel.
Der ist bei unseren Schüsseln mit M103 demnach mindestens 24 Jahre alt wenn es noch der erste ist.
Wenn ihr die Dichtung tauscht, die ja i.d.R. total hart und spröde ist, wird dieser Deckel gerne beschädigt.
Daher Wechsel.
Natürlich kann man auch probieren den Deckel des Nutella Glases anzupassen. :P
1995 W140 S320
1991 Buick Park Avenue
1988 Chrysler LeBaron Coupe
1987 W124 300E
1990 W124 230E
1998 W210 E290TDT
1998 W210 E300TDT
========================================================
Ex: 2x98er Opel Omega Lim.,89er Chrysler GTS, 97er Opel Omega Lim., 88er BMW 730i, 89er MB 260E, 89er MB 300TE, 87er MB 300D, 86er MB 230E, 85er MB 230E, 92er Buick Park Avenue, 86er MB 230TE, 86er MB 230TE, 91er MB 230TE, 91er MB 230CE, 94er VW Passat Variant, 94er Opel Corsa, 98er BMW 528i

  • »Bernd D. [HH]« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 12. März 2011

Wohnort: Hamburg

Typ: '90er 300E | '95er C200

  • Nachricht senden

26

Montag, 3. Oktober 2016, 16:37

Es ist schon wieder passiert. X(

Am Wochenende ist er nicht angesprungen. Heute habe ich einen neuen Versuch unternommen und er lief plötzlich wieder. Daraufhin habe ich mir das Verteiler-Zeug endlich mal selbst angesehen. Verteilerkappe, Verteilerläufer und Dichtring wurden vor 4000 km bzw. 3,5 Monaten (!) ausgetauscht:











Offenbar hat es die Werkstatt mit dem Fett sehr gut gemeint. Sollte man nicht lieber den Dichtring dünn einfetten? Die Kontakte sehen fertig aus oder was meint ihr? Der Deckel A1031580088 hat es wohl auch hinter sich und muss nun getauscht werden. Korrosion sehe ich hier aber nicht als Verursacher.

Kann es sein, dass die Zündspule einfach inzwischen zu schwach ist und die schwachen Funken letztendlich Schuld am Verschleißbild der Kontakte sind? Wäre das plausibel? ?(

Was ist davon zu halten? http://www.verteilerkappe.de/index.html?…rteilerfett.htm Klingt irgendwie gut und scheint bei Käfer & Co. zur normalen Verteiler-Wartung zu gehören.

27

Montag, 3. Oktober 2016, 18:07

spröde bakelit scheibe und beru kappe, das kann nicht lange halten...

Mike69

Profi

  • »Mike69« ist männlich

Beiträge: 630

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Kranzberg bei Freising

Typ: S320 W140

Typ: 300E W124

Typ: 230E W124

Baujahr: 1995

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

28

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:01

Mach doch mal diesen Deckel neu. Der Dichtring war bei meinem Originalersatzteil gleich dabei.
Dann noch eine Bosch Kappe und es sollte endlich Ruhe sein. :thumbsup:
1995 W140 S320
1991 Buick Park Avenue
1988 Chrysler LeBaron Coupe
1987 W124 300E
1990 W124 230E
1998 W210 E290TDT
1998 W210 E300TDT
========================================================
Ex: 2x98er Opel Omega Lim.,89er Chrysler GTS, 97er Opel Omega Lim., 88er BMW 730i, 89er MB 260E, 89er MB 300TE, 87er MB 300D, 86er MB 230E, 85er MB 230E, 92er Buick Park Avenue, 86er MB 230TE, 86er MB 230TE, 91er MB 230TE, 91er MB 230CE, 94er VW Passat Variant, 94er Opel Corsa, 98er BMW 528i

Marcel107

Anfänger

  • »Marcel107« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 26. Juni 2012

Wohnort: Leverkusen

Typ: 300 SL M103, R107, Bj 3/86

Typ: 300CE-24 M104, C124, Bj 7/90

Baujahr: 1986

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

29

Freitag, 7. Oktober 2016, 13:55

Hallo,
und so wie auf dem Bild wird wird da überhaupt nix eingefettet.
Wer kommt auf solche Gedanken?
Gruß
Marcel

  • »Bernd D. [HH]« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 12. März 2011

Wohnort: Hamburg

Typ: '90er 300E | '95er C200

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:36

Den Deckel habe ich inzwischen für 96,28 € inklusive Dichtung gekauft. Kappe und Läufer von Bosch werden die Beru-Teile ersetzen.

Ich halte es durchaus für sinnvoll, die Dichtung beim Einbau dünn mit Vaseline einzureiben. Das Fett auf dem Foto wurde nicht nur an der falschen Stelle aufgetragen, es ist auch noch teilweise in den Bereich der Zündkontakte gelangt.

So richtig glücklich bin ich trotzdem noch nicht. Dass Oxidation mittel- bis langfristig ein Problem darstellen kann, ist klar. Es wäre aber interessant zu wissen, welche Faktoren für das enorm schnelle Abbrennen der Zündkontakte maßgebend sind. Liegt es nur am Material oder am nicht passenden Abstand von Verteilerläufer zum Zündnocken? Nachdem ich nun diverse Foren durchforstet habe, bin ich nur an einer Stelle auf die Theorie gestoßen, dass außerdem eine mangelhafte Masse-Verbindung das Abbrennen begünstigen könnte.

Was ich auch noch nicht verstehe: Als der (vermutlich) originale Mercedes-Zündverteiler bei 215.000 km langsam auffällig wurde, äußerte sich das durch stetig zunehmende Zündaussetzer bei Leerlaufdrehzahl. Starten ließ sich der Wagen aber dennoch immer. Die darauf folgenden Beru-Kappen und -Läufer waren dagegen die ganze Zeit vollkommen unauffällig, bis der Wagen plötzlich nicht mehr angesprungen ist.

  • »Bernd D. [HH]« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 12. März 2011

Wohnort: Hamburg

Typ: '90er 300E | '95er C200

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:19

Verteilerfinger Beru:




Zwei interessante Erkenntnisse bei der genaueren Betrachtung der Bosch-Verteilerkappe: Sofern die eingegossene Jahreszahl tatsächlich für das Produktionsjahr steht, wurde die Verteilerkappe bereits 1998 hergestellt. Noch interessanter scheint mir jedoch der Herstellungsprozess zu sein. Ich nehme an, dass die Beru-Kappe gegossen wurde. Weitere Hinweise auf eine Nachbearbeitung gibt es nicht. Anders bei der Bosch: Offenbar wurde die fertig gegossene Kappe abschließend noch ausgefräst, vermutlich um die Maßhaltigkeit zu verbessern. Auf dem folgenden Foto erkennt man die hellen Stellen am Kunststoff im Bereich der Zündkontakte und an der Auflagefläche der Bosch-Kappe.



Noch ein Hinweis für diejenigen, die den "Deckel" hinter der Verteilerkappe austauschen möchten: Mein Deckel war an zwei Stellen punktuell mit dem Motor verklebt; vermutlich werkseitig. Ich hatte mich gewundert, warum das Ding nicht abgeht. Man benötigt also etwas Gewalt, um das Ding zu lösen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?