Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

grumero

Anfänger

  • »grumero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Juni 2015

Wohnort: München

Typ: C124 300CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. August 2016, 19:50

C124 300CE - Lüftersteuerung - Kaltstartverhalten - Verbrauch

Hallo zusammen!
Zu meinen Fragen habe ich hier schon umfassend gelesen und auch gegoogelt.
Ich hab da evtl. einen Lösungsansatz, aber möchte hier lieber nochmal nachfragen, was Ihr dazu meint.

Bei meinem C124 300CE (Bj. 88, Motor M 103) habe ich folgendes Szenario:
Der Kühlerlüfter läuft sehr häufig, was ziemlich laut und nervig ist. Wenn die Temperaturanzeige etwas über 80 Grad ist, geht das Getöse schon los. Die Betriebstemperatur ist schon nach kurzer Fahrt (gefühlte 3 Min.) erreicht. Ist das normal?
Zudem habe ich einen schlechten Kaltstart, also ein paar Sekunden orgeln. Wenn der Motor warm ist, dann startet er sofort beim ersten Dreh.
Der Verbrauch erscheint mir auch etwas hoch (16 Liter bei gemäßigter Fahrweise in der Stadt).

Ich habe natürlich u.a. den Temperatursensor in Verdacht, bezüglich Kaltstart und Verbrauch.
Das alte Plastik-Thermostatgehäuse werde ich noch gegen ein Metallgehäuse tauschen und da wird das Thermostat gleich mit erneuert. Macht vermutlich auch Sinn.

Ich hab mal 2 Bilder angehängt und würde gern wissen, ob ich denn mit Folgendem richtig liege?
Bild1 -
Bei 1: Temperatursensor für KE ( evtl. für Kaltstart & Verbrauch interessant)
Bei 2: Sensor für Temp-Anzeige im KI
Bei 3: Sensor für Lüfter-Steuerung ( also evtl. für den häufigen Lüfter-Start verantwortlich)

Was machen denn die beiden Sensoren bei 4 in Bild2. Sieht aus als wären da Unterdruckleitungen dran.


Wenn jemand noch den ein oder anderen Tip für mich hat, wäre ich sehr dankbar!!

Herzliche Grüße aus München

grumero

»grumero« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bild1.jpg (289,88 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Oktober 2016, 21:37)
  • Bild2.jpg (273,8 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Oktober 2016, 21:37)

grumero

Anfänger

  • »grumero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Juni 2015

Wohnort: München

Typ: C124 300CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. August 2016, 20:38

Schubs...
Keiner ne Idee? ... oder noch alle im Urlaub? ;)

Kaffeetrinker

Fortgeschrittener

  • »Kaffeetrinker« ist männlich

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 14. April 2008

Typ: 260e

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. August 2016, 07:35

Hallo,

schon mal die Tastverhältnisse ausgelesen? Ich würde bei 16l mehr auf die Lambdasonde schauen.

es steht in dem Alter eine KE Überholung an, das geht von der Nebenluft bis zu den Gebern (Temperaturfühler, LMM-Poti,...) und endet bei den Einspritzdüsen. Ich würde mit einer Diagnose anfangen. Das ganz ist keine Hexerei, aber es wird Erfahrung gebraucht und hier kann eine gute Werkstatt ein gutes Mittel sein. Bei der KE sind es meistens die kleinen Dinge die einen die Schwierigkeiten machen.

Wenn der Wagen schnell warm wird oder gar heiß kann es Nebenluft sein die de Motor abmagert. denn die Lambdasteuerung arbeitet erst wenn der Motor warm ist. Aber das ist nur raten. Auch wenn man noch den ersten Kühler hat kann der nicht mehr den Durchfluss haben, den man sich wünscht. Aber erst mal den Plastikdeckel weg, neues Thermostat aufpassen die Schrauben haben einen niedrigen Drehmoment , denn schnell sind sie Überdreht.

vielleicht hat einer einen Tipp für eine gute Werkstaat in München!

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 087

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. August 2016, 10:08

Moin,

was wurde denn schon alles an Wartung und Reparatur gemacht? Die Historie ist da sehr interessant zu wissen.

Kaltstart:

Leerlauf Grundgemsich falsch
Euro 2 Umrüstung.
Falschluft durch verhärtete Gummileitungen
Einspritzventile Verschlissen.
Kaltstartanlage defekt
defekten Mengenteiler schließen wir mal aus.
Die Lambdasonde ist bei nem Kaltstart nicht aktiv wil keine Betriebstemperatur herrscht.

der M103 ist ne Diva was Falschluft angeht.
Wenn der Motor warm ist werden die harten Gummischläuche weicher und dichten wieder besser ab was zu einem besseren Startverhalten führt.

Schöne Grüße,
Marcel
S124 - 230 TE: ABS, ASD, 4-G-Automatik, Nachrüstklima, Standheizung B4WS, bel. Schminckspiegel, Ausstiegsleuchten,LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen
W124 - 300E: ABS, 4-G-Automatik, Serien KLIMA, BRC Venturi, Ausstiegsleuchten, ASD und Niveauregulierung nachgerüstet, LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen

worktron

Fortgeschrittener

  • »worktron« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 16. September 2004

Wohnort: Berlin

Typ: W 124 Coupe 230CE

Baujahr: EZ88Bj1287

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. August 2016, 11:00

Zum Thema Lüfter

Hallo

Der Sensor für die Lüftersteuerung hat irgendwo eine Gradzahl eingeschlagen bei welcher er Schaltet.

Viele "nichtoriginale" Schalten bei 82 oder 85 Grad , was dann natürlich nervig ist , denn das ist der "normale" betriebstemperaturbereich in welchen sich die Motortemperatur befindet wenn der Motor nichts bis wenig zu tun hat und es Fahrtwind gibt.

Dann kauft einfach einen neuen bei Mercedes oder im Zubehörhandel der bei 95 Grad Schaltet und das nerven ist vorbei.

Die betriebstemperatur (laut Anzeige) erreichen die M102/M103 Motoren im Sommer innerhalb von 3 Minuten (dürfte also normal sein).

Das der Verbrauch so hoch ist , liegt wohl an einem zu Fetten gemisch , da hilft erstmal das Tastverhältniss messen weiter , das erstmal so einstellen das es um 50% Pendelt.
Geht das nicht mehr , dann geht die suche los (Lambdasonde/Einspritzdüsen/Falschluft/Elektrohydraulisches Stellglied/Zündanlage/Drosselklappe/Temperaturfühler/Kaltlaufregler u.s.w.


Zum Thema schlechter Kaltstart , auch hier können verschlissene Einspritzdüssen schuld sein (wenn Sie nichtmehr richtig abdichten , läuft der Spritt nach dem Abstellen des Motors über nacht aus dem Einspritzsystem in den Brennraum und Morgens muss erst welches nachgefördert werden).
mfg

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 087

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. August 2016, 12:38

Der m103 hat nen visco Lüfter.
Du hast aber wohl auch Klimaanlage.

Der Sensor da bei 3 ist nur für die Klimaanlage und schaltet die Klima Kondensator Lüfter bei ca 110 Grad an.
Ziehst du den Stecker ab rennt der Lüfter sofort los auf voller Kraft am Vorwiderstand vorbei.
Welcher Lüfter rennt denn nun bei dir permanent?
S124 - 230 TE: ABS, ASD, 4-G-Automatik, Nachrüstklima, Standheizung B4WS, bel. Schminckspiegel, Ausstiegsleuchten,LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen
W124 - 300E: ABS, 4-G-Automatik, Serien KLIMA, BRC Venturi, Ausstiegsleuchten, ASD und Niveauregulierung nachgerüstet, LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen

grumero

Anfänger

  • »grumero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Juni 2015

Wohnort: München

Typ: C124 300CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. September 2016, 14:29

Erstmal vielen Dank für Euren Input! Das hilft mir schon mal einiges weiter.
@mallnoch: ja, hab auch Klima. Ich dachte der Kühlerlüfter ist der Lärmer, werd aber sicherheitshalber noch checken ob's nicht doch die Klimalüfter sind.
Danke für den Tip mit dem Steckerabziehen. Werd ich gleich mal machen.
Historie sind bisher die üblichen Scheckbuch-Wartungen bei MB. Laufleistung ist noch keine 95.000 km. Wobei wohl beim letzten TÜV schon ein paar Augen zugedrückt wurden und ich noch einiges zu machen hatte bis die Kiste technisch soweit ok war.
Euro 2 Umrüstung, also Kat, hat er auch.

Werde erstmal dem Rat folgen, zu einem Benz-Fachmann gehen und das Tastverhältnis prüfen lassen.

Das mit dem Temperaturfühler mit höherem Schaltpunkt werde ich wohl auch ins Auge fassen.
Auch das mit den verschlissenen Einspritzdüsen klingt logisch, aber kann das bei knapp 95tkm schon sein? Kann man das irgendwie prüfen (lassen)?

Also, nochmals Merci an Alle!
Schöne Grüße
grumero

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 087

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. September 2016, 14:53

Du hast meinen m103 Motor.

Zitat:
Das mit dem Temperaturfühler mit höherem Schaltpunkt werde ich wohl auch ins Auge fassen.

Sowas hast Du nicht mit dem m103 Motor.
Wenn Du den Sensor für die Klima Anlagen Lüfter tauschen willst, tausche den Sensor, aber Geschaltet wird dieser Lüfter über diesen Sensor einzig und allein von dem Heizung / Klimasteuergät in der Mittelkonsole wo die Temperaturräder dran sind.

Die Viskokupplung kann auch kaputt sein und der Motorlüfter ist bei 80°C eingekuppelt.

Eine Werkstatt die sich mit der KE Auskennt ist echt selten.
Da kannste dir eher für 35 Euro nen Schließwinkeltester kaufen und das selber auslesen.

Als erstes das KLR Abklemmen.

Wenn der bei Mercedes Checkheft geplegt ist, dann hast Du alle Falschluftquellen die der Motor haben kann und alleine deswegen säuft der schon 16 Liter.
Da kann man bei nem KE Check auch nix einstellen.

Schlauch 29, 8 und 5 sind die mega Falschluftquellen.
Schlauch 8 macht mega Spaß zu wechseln.

Dein KLR wird meist an schlauch 29 eingeschleust.
Der Schlauch macht viel Falschluft aus wenn der undicht wird.

Je mehr Falschluft desto mehr Spritt verbraucht er ohne Leistung abzugeben.

Bastel mal Dein Wohnort in dein Profil rein.

mache Mal Bilder und stelle die ein, ggf sieht man daran ob die Teile schon mal neu gemacht wurden oder nicht.

Wenn das alles eine Werkstatt machen soll liste locker 300 Euro los.

Im roten Punkt 4 in Deinem Bild das vordere Teil scheint der KLR Schalter für die Luftzufuhr zu sein. Schau mal wo die Leitungen hingehen, bei einer wird er sicher Falschluft ziehen.

Schöne Grüße,
Marcel
»mallnoch« hat folgende Datei angehängt:
S124 - 230 TE: ABS, ASD, 4-G-Automatik, Nachrüstklima, Standheizung B4WS, bel. Schminckspiegel, Ausstiegsleuchten,LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen
W124 - 300E: ABS, 4-G-Automatik, Serien KLIMA, BRC Venturi, Ausstiegsleuchten, ASD und Niveauregulierung nachgerüstet, LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen

grumero

Anfänger

  • »grumero« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Juni 2015

Wohnort: München

Typ: C124 300CE

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. September 2016, 14:34

Merci!
Wow! Das ist ja jede Menge Input.
Mit dem Falschluft-Thema hab ich dann ja erst mal gut zu tun.
Dass die Schläuche schon mal erneuert wurden glaube ich kaum. Werde ich die Tage prüfen und Fotos machen. Diese zu erneuern kostet aber nicht die Welt. Also werde ich das wohl vorsorglich machen. Bei den restlichen Falschluft-Quellen muss ich erst sehen, wie weit ich mir zutraue das selber zu machen.
Danach geht's zum Benz-Fachmann zum Messen und Einstellen. Hoffe mal, dass die von "Klassikstern", in Putzbrunn bei München, sich damit gut auskennen. Falls jemand 'ne andere Werkstatt-Empfehlung in/nähe München hat...

Der Lüfter-Lärm kommt aber wohl doch von den beiden Lüftern vorne am Klimakühler. Die schalten schon bei ca. 2 Zeiger breit über 80° C. Ach ja, der Klimakühler wurde letztes Jahr zudem erneuert.
Nach der Info mit dem Temp.-Fühler, bin ich nun komplett ratlos, wie ich das in den Griff bekomme. Was mache ich denn da jetzt?

Viele Grüße
grumero

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grumero« (6. September 2016, 14:42)


  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 087

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. September 2016, 14:58

Kauf nen neuen Fühler und Bau den ein. Wenn die wirklich erst ab 80 Grad angehen wird evtl der falsche Fühler drin sein oder der Widerstand ist durch altern defekt so das die Lüfter bei 80 schon angehen und nicht bei 110.

Oder ziehe das zweite relais.
Nicht dass das Relais vom Druck defekt ist und deswegen die Lüfter laufen.
Aber wäre es das Druck relais bzw Druck Schalter müssten die lüftet laufen sobald Zündung an ist.
S124 - 230 TE: ABS, ASD, 4-G-Automatik, Nachrüstklima, Standheizung B4WS, bel. Schminckspiegel, Ausstiegsleuchten,LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen
W124 - 300E: ABS, 4-G-Automatik, Serien KLIMA, BRC Venturi, Ausstiegsleuchten, ASD und Niveauregulierung nachgerüstet, LPG Venturi BRC Just selbsteinbau und technisch offiziell abgenommen und eingetragen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?