Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 91.

Montag, 8. Januar 2018, 21:22

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

S124 E36T

Ich verwende zum bearbeiten von Bildern gerne PhotoFiltre (Link). Über "Image" -> "Image Size" kann man sehr komfortabel Bilder verkleinern. Beim speichern als *.jpg kann man außerdem die Komprimierungsrate wählen. Du musst dir aber meinetwegen keinen Stress machen.

Samstag, 6. Januar 2018, 21:43

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

S124 E36T

Da werden Erinnerungen wach: Link Viel Erfolg mit dem Projekt. Wäre toll, wenn Du auch hier gelegentlich ein paar Bilder vom weiteren Verlauf einstellen könntest.

Montag, 3. Juli 2017, 20:58

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Lexy's Stern [230E MoPf1]

Mir fehlt da noch eine Variante: Original, aber tief und rostige Stahlfelgen ohne Radkappen. Dann ginge der durchgerostete Kotflügel astrein als "cooles Accessoire" durch. Die Fangemeinde dieses morbiden Endverbraucher-Stils ist hier im Forum aber tendenziell noch kleiner als die JP-Fraktion.

Donnerstag, 30. März 2017, 23:08

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Drehregler der Leuchtweitenregulierung rattert

Hallo zusammen, seit geraumer Zeit tritt bei stärkeren Beschleunigungsvorgängen ein Brummen / Rattern aus dem Bereich des Armaturenbretts auf. Zuerst hatte ich die Tachowelle im Verdacht, aber es ist allen Ernstes der Drehregler der Leuchtweitenregulierung! Wenn man gegen den Drehregler drückt, hört das Geräusch sofort auf. Eine kurze Google-Recherche hat ergeben, dass ich mit dem Problem offenbar nicht alleine bin. Nur eine Lösung habe ich noch nicht gefunden. Mir fällt spontan ein, die Verklei...

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:19

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Verteilerfinger Beru: Zwei interessante Erkenntnisse bei der genaueren Betrachtung der Bosch-Verteilerkappe: Sofern die eingegossene Jahreszahl tatsächlich für das Produktionsjahr steht, wurde die Verteilerkappe bereits 1998 hergestellt. Noch interessanter scheint mir jedoch der Herstellungsprozess zu sein. Ich nehme an, dass die Beru-Kappe gegossen wurde. Weitere Hinweise auf eine Nachbearbeitung gibt es nicht. Anders bei der Bosch: Offenbar wurde die fertig gegossene Kappe abschließend noch au...

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:36

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Den Deckel habe ich inzwischen für 96,28 € inklusive Dichtung gekauft. Kappe und Läufer von Bosch werden die Beru-Teile ersetzen. Ich halte es durchaus für sinnvoll, die Dichtung beim Einbau dünn mit Vaseline einzureiben. Das Fett auf dem Foto wurde nicht nur an der falschen Stelle aufgetragen, es ist auch noch teilweise in den Bereich der Zündkontakte gelangt. So richtig glücklich bin ich trotzdem noch nicht. Dass Oxidation mittel- bis langfristig ein Problem darstellen kann, ist klar. Es wäre ...

Montag, 3. Oktober 2016, 16:37

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Es ist schon wieder passiert. Am Wochenende ist er nicht angesprungen. Heute habe ich einen neuen Versuch unternommen und er lief plötzlich wieder. Daraufhin habe ich mir das Verteiler-Zeug endlich mal selbst angesehen. Verteilerkappe, Verteilerläufer und Dichtring wurden vor 4000 km bzw. 3,5 Monaten (!) ausgetauscht: Offenbar hat es die Werkstatt mit dem Fett sehr gut gemeint. Sollte man nicht lieber den Dichtring dünn einfetten? Die Kontakte sehen fertig aus oder was meint ihr? Der Deckel A103...

Samstag, 9. Juli 2016, 22:55

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Mein Auto ist liegen geblieben, weil...

Danke für die zahlreichen Antworten. Klar, dass es unzählige Ursachen für Pannen geben kann. Überraschend ist für mich, dass die Klassiker (Überspannungsschutzrelais, Kraftstoffpumpenrelais, Zündung) wohl eher selten für spontane Ausfälle sorgen, sondern sich offenbar im Normalfall rechtzeitig ankündigen. Wenn man die Äußerungen in diesem Thread zusammenfassen möchte und nur technische Defekte zählt, die an mehreren Fahrzeugen aufgetreten sind, ist dies das Ergebnis: Lichtmaschine defekt Gaszug-...

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:06

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Für satte 75 €. Ein Glas Nutella kostet 3 €, hat auch einen Plastikdeckel und man bekommt zusätzlich Nutella.

Dienstag, 5. Juli 2016, 21:24

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Mein Auto ist liegen geblieben, weil...

Hallo zusammen, seit ich meinen 300 E vor ein paar Jahren in recht heruntergerocktem Zustand erworben habe, hat er sich nicht gerade von seiner zuverlässigsten Seite gezeigt. Es hat mich besonders geärgert, dass ich bereits zweimal mit dem Wagen ohne Vorankündigung liegen geblieben bin. Mein Vertrauen in den Wagen ist daher inzwischen etwas eingeschränkt. Das soll sich nun aber wieder ändern! Ich würde gerne von euch erfahren, aus welchen Gründen ihr schon ohne jede Vorwarnung mit eurem 124er li...

Sonntag, 3. Juli 2016, 21:49

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Ach, dann meinst du doch den A0149975848. Der wurde jetzt neu gemacht,... ...vor zwei Jahren aber nicht.

Samstag, 2. Juli 2016, 17:55

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Danke, das ist interessant. Hat jemand vielleicht ein Bild oder die Teilenummern parat? Mein 300er hat bestimmt noch die erste Dichtung.

Montag, 27. Juni 2016, 18:39

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Zitat von »Kaffeetrinker« Was eben ärgerlich ist, wenn man liegen bleibt, was eben mit den Beru kappen vor vielen Jahren passiert ist und auch nur beim M103. Ob das Heute noch so ist kann ich nichts sagen, vermute mal das es nicht so ist. Mein Wagen ist vor wenigen Tagen bei einem Zwischenstop liegen geblieben. Diagnose der Werkstatt: Ein Zündkabel defekt, Verteilerkappe oxidiert, Verteilerläufer oxidiert. Kappe und Läufer waren genau 2 Jahre und nur 6250 km alt. Ich lege mir jetzt Kappe und Lä...

Sonntag, 26. Juni 2016, 18:25

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Zündung Verteilerkappe (2,6 E) oxidiert

Zitat von »BornToRun« Für andere Marken gibt es da schon was. Mit dem Thema befasse ich mich auch gerade, da mein M103 nach nur zwei Jahren auch schon wieder eine neue Zündverteilerkappe und einen Zündverteilerläufer haben wollte. Ich möchte irgendwie nicht so recht akzeptieren, dass man die Dinger ständig wechseln soll. Neben 123Ignition gibt es wohl auch noch andere Umrüstmöglichkeiten. Fachlich kann ich leider nicht beurteilen, ob das brauchbar ist oder nur noch mehr Probleme mit sich bringt...

Samstag, 20. Juni 2015, 22:45

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Werkstatt-Schock

Jungs, ich bin nicht beratungsresistent und auch nicht blöd. Allerdings möchte ich nicht selbst an der Lenkung hantieren. Mein Auftrag lautete: Lenkgetriebe einstellen (46-3230). Die Werkstatt hat den Drehmomentschlüssel zum messen des Reibmoments. Der Werkstattmeister hatte selbst bis vor kurzem einen 124er und wir waren uns einig, dass sich die Lenkung nicht gut anfühlt. Zwei andere Werkstätten und der TÜV haben mir dagegen erzählt, die Lenkung sei in Ordnung. Im Zuge der genaueren Analyse de...

Freitag, 19. Juni 2015, 22:14

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Werkstatt-Schock

So, das Servoöl ist gewechselt. Geholfen hat es aber leider nicht. Aktuell steht der Wagen bei Mercedes. Diagnose: Die Servopumpe bringt keinen ausreichenden Druck mehr und sollte daher getauscht werden. Da das Originalteil von Mercedes nicht unerhebliche Kosten mit sich bringt, suche ich nach einer Alternative. Allerdings bin ich gerade etwas ratlos. Mir wurde die Nummer A1244601680 genannt. Kann man so etwas kaufen? http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/…icleId=77394585 Wenn ich das richtig ...

Sonntag, 31. Mai 2015, 14:48

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Werkstatt-Schock

Ihr habt wahrscheinlich recht! Es kann sehr gut sein, dass es jemand beim Nachstellen übertrieben hat. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen, aber es fühlt sich genau so an. Was auch dafür spricht: Wenn man bei ganz langsamer Fahrt lenkt, fühlt es sich manschmal fast so an als würde die Lenkung blockieren. Es bildet sich kurzzeitig ein richtiger Widerstand, der nur mit viel Kraft überwunden werden kann. Der Nachlauf funktioniert auch nur eingeschränkt. Man muss nach einer Kurve manuell zurücklen...

Donnerstag, 28. Mai 2015, 21:22

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Werkstatt-Schock

@ Tobi: Ich schreibe dir gleich eine PN. @ worktron: Ich habe mir die Sache gerade noch einmal genauer angesehen. In der Mittellage hat die Lenkung bei abgeschaltetem Motor kaum Spiel. Sie fühlt sich sehr "mechanisch" und straff an. Bei laufendem Motor ändert sich das Lenkgefühl bei Stillstand in der Mittellage gar nicht. Den von dir beschrieben Effekt durch das Einsetzen der Servounterstützung kenne ich jedoch grundsätzlich gut von meinem W202. Weitere Beobachtung: Das Summen / Fauchen von der ...

Mittwoch, 27. Mai 2015, 22:49

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Werkstatt-Schock

Es macht mich stutzig, dass hier offenbar jeder diese Geräusche von der Servopumpe kennt. Ich habe nämlich das umgekehrte Problem: Die Lenkung meines 300 E ist sehr schwergängig und fühlt sich gar nicht so recht wie eine Servolenkung an. Ein Geräusch von der Servopumpe kann ich bei vollem Lenkeinschlag nicht feststellen. Ich kenne das Geräusch jedoch von meinem W202. Der Ölstand stimmt und es wurden von meiner Werkstatt bereits diverse Teile "auf Verdacht" getauscht (Traggelenke, Lenkhebel, Lage...

Mittwoch, 27. Mai 2015, 22:09

Forenbeitrag von: »Bernd D. [HH]«

Klima-Experte gesucht

Danke für eure Meinung. Ihr habt wahrscheinlich Recht damit, dass ein weiterer Versuch, den Kompressor abzudichten nicht sinnvoll ist. @ Christian: Ich stand zusammen mit dem Meister von Mercedes unter dem Auto. Man brauchte noch nicht einmal die UV-Lampe, um zu erkennen, dass große Mengen Kältemittel aus dem Kompressorgehäuse austreten. Der Kondensator ist auch geringfügig undicht, aber da mit der UV-Lampe nur ein leichter gelblicher Schimmer an einer Kante zu erkennen war, dürfte das nicht das...

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?