Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike69

Profi

  • »Mike69« ist männlich
  • »Mike69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Kranzberg bei Freising

Typ: S320 W140

Typ: 300E W124

Typ: 230E W124

Baujahr: 1995

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Januar 2015, 17:33

Schaltverzögerung zw. 2. und 3. Gang 230E/TE/CE bei Automaticgetriebe

Servus zusammen,

ihr habt doch bestimmt schonmal von dieser Schaltverzögerung beim 4 Stufengetriebe im 230E gehört, oder? Quasi dass beim Losfahren erstmal das Getriebe im 2. Gang den Motor bis GENAU 3000rpm drehen lässt um dann zu schalten. Hat wohl den Sinn, dass sich der Kat schneller aufheizt. Umweltschutz und so.
Ich hatte mal ein 1991er 230CE, das hat das gemacht. Meine 1990er 230E Limo macht das auch. Sogar nach jedem mal neu starten. Is ein bisschen nervig. Wirklich genau bei 3000rpm schaltet er dann.
Mein 1991er Kombi macht aber von allem nichts. Ist die angenehmste Variante.
Weiss jemand von euch, ob dieser Schmarrn zwischenzeitlich abgeschafft wurde? Was steuert dieses Schaltverhalten? Kann man das beenden? Das is nämlich echt eine Qual fürs Ohr, speziell wenn man bei -10°C losfährt und das Getriebe den armen Motor erstmal bis 3000rpm hochdrehen lässt. :D
1995 W140 S320
1991 Buick Park Avenue
1988 Chrysler LeBaron Coupe
1987 W124 300E
1990 W124 230E
1998 W210 E290TDT
1998 W210 E300TDT
========================================================
Ex: 2x98er Opel Omega Lim.,89er Chrysler GTS, 97er Opel Omega Lim., 88er BMW 730i, 89er MB 260E, 89er MB 300TE, 87er MB 300D, 86er MB 230E, 85er MB 230E, 92er Buick Park Avenue, 86er MB 230TE, 86er MB 230TE, 91er MB 230TE, 91er MB 230CE, 94er VW Passat Variant, 94er Opel Corsa, 98er BMW 528i

jensi46

Schüler

  • »jensi46« ist männlich

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

Wohnort: Bülkau

Typ: C124 E220 Coupé dunkelblau uni

Typ: C124-230CE almandinrot-met.

Typ: S211-220CDI tansanitblau-met.

Baujahr: 1993

Baujahr: 1992

Baujahr: 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Januar 2015, 19:09

Hi Mike!

Die Schaltpunktanhebung kannst du austricksen, indem du den zuständigen unterdruckschlauch in der Nähe des Hauptbremszylinders absteckst und verschließt. Da gab es hier auch mal eine Anleitung irgendwo. Mein 230er ist gerade mit meinem Schatzi unterwegs, kann dir frühestens morgen ein Foto reinstellen wie und wo ich das gemacht habe.

Beste Grüße
Jens
Mangeltürer-Fan ;)

melaw

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 29. Mai 2014

Wohnort: Erlangen

Typ: 300CE

Baujahr: 92

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Januar 2015, 12:36

Hat jemand zuverlässige Infos, bei welchen Fahrzeugen die Schaltpunkt erhebung drin ist, bzw. woran man erkennen kann, dass sie drin ist?
Dachte mein 01/92er hätte das Feature nicht, nur bei kaltem ATF das Hochrutschen. Vielleicht ist es doch die Anhebung?
- B66041451 Owners Club -
Teile identifizieren, lokalisieren, aquirieren, elektrifizieren

schneemann

Schizophrenes Gummischwein

  • »schneemann« ist männlich

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Dortmund

Typ: 230E, 200D

Baujahr: 92, bzw 91

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Januar 2015, 18:54

alle ab 6.91 haben das abbekommen. das ganze wirkt bei kühlmitteltemperaturen von 0-60° und maximal 80 sec. danach funktioniert wieder alles normal.
Mercedes 230E - Playboys Auto des Jahres 1986

5

Montag, 19. Januar 2015, 19:58

Hat halt auch den Vorteil, dass im Winter das Wasser schneller warm ist.
Aber 3000 Touren nach Kaltstart, hab ich noch keinem Schalter freiwillig zugemutet. Mir rollen sich da immer die Zehennägel auf.
Danke, für den Tipp mit der Umgehung, Jens!

schneemann

Schizophrenes Gummischwein

  • »schneemann« ist männlich

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Dortmund

Typ: 230E, 200D

Baujahr: 92, bzw 91

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Januar 2015, 20:48

Hat halt auch den Vorteil, dass im Winter das Wasser schneller warm ist.

was jetzt, die schaltpunktanhebung? ich bezweifle, dass man das real merken könnte.
die anhebung ist ja nur maximal 80 sec. nach anlassen vorhanden, und es wir ja nur beim ersten mal im zweiten gang so hoch gedreht. ich denke der dadurch bedingte erhöhte verschleiss macht sich auf dauer eher bemerkbar, als warme luft, die 0,001 sekunde früher ausströmt. :D

hab den stecker normalerweise auch abgezogen und letztens wieder mal aufgesteckt. ist ein echt unangenehmes gefühl, wenn der kalt so hoch dreht und partout nicht schalten will. da überlegst du echt in sekundenbruchteilen, ob du schnell hochdrehen sollst, oder einfach wieder den anker wirfst, egal was hinter dir auf der straße vorgeht.

die anhebung war bestimmt so ein flottengedankenquatsch. gut für den hersteller, schlecht fürs auto und den user.
Mercedes 230E - Playboys Auto des Jahres 1986

7

Montag, 19. Januar 2015, 20:54

Dass das nur zwischen 2. und 3. passiert, ist mir noch gar nicht aufgefallen. 8)
Der Hinweis mit dem schneller warmen Wasser sollte auch als Zynismus gelesen werden. Ich hätte noch irgendeinen Smiley verwenden sollen! :rolleyes:

schneemann

Schizophrenes Gummischwein

  • »schneemann« ist männlich

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Dortmund

Typ: 230E, 200D

Baujahr: 92, bzw 91

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2015, 21:37

jetzt wo du es schreibst... :rofl was man manchmal alles ernst zu nehmen bereit ist.
Mercedes 230E - Playboys Auto des Jahres 1986

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 563

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: ex W126 420 SE

Baujahr: 1994

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2015, 22:05

Im 126er wurde dieser Schwachsinn übrigens schon ab 89 eingeführt. Nervt mich jedes mal und werde es wohl auch abstellen.

Weiß jemand eigentlich wie das beim Diesel ausschaut?

Da habe ich neben dem BKV nämlich noch gar nix entdeckt wie beim Benziner.

Liegt es evtl direkt am Getriebe?

Mike69

Profi

  • »Mike69« ist männlich
  • »Mike69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: Kranzberg bei Freising

Typ: S320 W140

Typ: 300E W124

Typ: 230E W124

Baujahr: 1995

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Januar 2015, 07:35

Nur 80 Sekunden nach dem Start macht er das also? Meine Limo macht das immer. Nach jedem Neustart. Werd das aber wirklich abstellen. Mein 300er macht es nicht. Und die S-Klasse...? Ich glaub schon ?( , aber das ist ein 1995er? Mit 4 Stufen Automatic. Ui das muss ich mir wirklich mal anschauen wenn die Saison wieder beginnt...
1995 W140 S320
1991 Buick Park Avenue
1988 Chrysler LeBaron Coupe
1987 W124 300E
1990 W124 230E
1998 W210 E290TDT
1998 W210 E300TDT
========================================================
Ex: 2x98er Opel Omega Lim.,89er Chrysler GTS, 97er Opel Omega Lim., 88er BMW 730i, 89er MB 260E, 89er MB 300TE, 87er MB 300D, 86er MB 230E, 85er MB 230E, 92er Buick Park Avenue, 86er MB 230TE, 86er MB 230TE, 91er MB 230TE, 91er MB 230CE, 94er VW Passat Variant, 94er Opel Corsa, 98er BMW 528i

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:59

Ich habe es bei mir abgeklemmt. War echt nervig.vor dem abklemmen hab ich ein teilweise ein timer auf dem Handy laufen lassen und bin nach rund zwei Minuten Motor laufen lassen erst los gefahren. Schöne Grüße Marcel
Projekte für März/April:
1. HU 30.03 und Verkauf der 230E Limo in Farbe 199
2. Hydraulikhochdruckleitung von 300E Limo reparieren und anmelden
3. Motorupgrade auf 3,0 m103 in mein 230TE in Farbe 122

schneemann

Schizophrenes Gummischwein

  • »schneemann« ist männlich

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Dortmund

Typ: 230E, 200D

Baujahr: 92, bzw 91

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:28

tja, pest oder cholera. das getriebe einmal mit kaltem öl hochdrehen, oder den motor ohne volle schmierung 1,5 minuten in stand laufen lassen.

habs ja momentan wieder dran und musste gestern morgen mit freundin und katze zum tierarzt. die katze ist eine von denen, für die das absoluter stress ist, also auto vorher etwas warmlaufen lassen (was tut man nicht alles fürs tier...), damit heizleistung schneller da ist. beim losfahren war jedenfalls kein hochziehen da.
letzte woche vor dem stammtisch bin ich von der geschwindigkeit einfach nur im zweiten geblieben und hab die restliche zeit dann an der ampel verbraucht.
Mercedes 230E - Playboys Auto des Jahres 1986

0815

Fortgeschrittener

  • »0815« ist männlich

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

Typ: CLS 63

Typ: E280T

Typ: 230CE

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:27

Den Motor ohne volle Schmierung 1,5min laufen lassen? Wenn nix kaputt ist unmöglich :piepts

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Januar 2015, 17:34

Wer weiß was der Vorbesitzer gemacht hat. Nach drei Monaten war ich genervt genug und habe es abgeklemmt. Der Motor rennt trotzdem noch und das schon über 220tkm
Projekte für März/April:
1. HU 30.03 und Verkauf der 230E Limo in Farbe 199
2. Hydraulikhochdruckleitung von 300E Limo reparieren und anmelden
3. Motorupgrade auf 3,0 m103 in mein 230TE in Farbe 122

pep_peroni

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12. November 2016

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. November 2016, 17:31

Hallo Leute!
Hab mir gerade ein 1993 320CE mit 5-Gang-Automat zugelegt. Kann jemand ein Bild von dem Unterdruckschlauch posten, den man verschließen muss, damit man den Motor nicht über 3.000rpm jagen muss. Danke euch ;)

chapchic

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 8. Juli 2016

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. November 2016, 16:45

Hab da heute per Zufall dieses Video gefunden, passt ganz gut zum Thema.

Klingt zudem noch logisch.

https://www.youtube.com/watch?v=fGAnn6F3VVY

MiMe2014

Schüler

  • »MiMe2014« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 30. April 2014

Wohnort: Ahrensburg

Typ: S124 E320 T seit 10/2013

Baujahr: 1995

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. November 2016, 16:45




Falls es noch jemanden mal interessieren sollte, von welchem Schlauch hier die Rede ist
(BTR hat das mal beschrieben aber Bilder sagen mehr als tausend Worte)
Unterdruckschlauch der Schaltpunktverzögerung

Das Foto stammt aus einem Beitrag, der hier im Forum mal gepostet worden ist, man möge mir dessen Verwendung verzeihen :thumbsup:
Ist aber hoffentlich der, von dem hier anfangs die Rede war....

Beste Grüße
Michael
________________________________________________________________________________________________

Everything will be alright in the end - if it's not alright, it's not the end :daumen:

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?