Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

e220t_kiel

Fortgeschrittener

  • »e220t_kiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Februar 2016, 16:33

Ruckeln beim Hochschalten 300D

Moin!

Besitze einen 1989er 300D mit 5-Gang-Schaltgetriebe und mir fällt seit einiger Zeit auf, dass der Wagen beim Hochschalten vom 1. in den 2. und vom 2. in den 3. Gang immer gelegentlich etwas im unteren Drehzahlbereich ruckelt.

Beim Herunterschalten in die betroffenen Gänge tritt dieses Phänomen nicht auf.

Woran kann sowas liegen? Fahre mit ganz normalem Diesel von der Tankstelle (also kein PÖL!) und die Kupplung wurde gerade vor ca. 10.000km direkt bei Mercedes-Benz erneuert. Insgesamt hat der Wagen jetzt ca. 220.000 km gelaufen (nachvollziehbar und realistisch!).

Liebe Grüße
e220t_kiel

124benz87

Fortgeschrittener

  • »124benz87« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 1. September 2010

Wohnort: Franken !!!!

Typ: 124 300D

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:45

Hi,
hast du schon mal deine Gummis unten am Schaltgestänge gewechselt?
Und wann hast du das letzte mal deine Spritfilter gewechselt, also Vor und Hauptfilter ?
Soviel mal für den Anfang, es gibt noch viel mehr :rolleyes:
Mein 87er mit 460Tkm zieht granatenmäßig durch :rock
Außer das die hinter mir bei hochgezogenen Gängen regelmäßig die Nebelscheinwerfer einschalten :zunge:

Schöne Grüße Jürgen :D

#keinesau

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:16

seit wann hatter das?
klassiker wäre mal hardyscheibe HA Lagerung
ob pöl oder diesel spielt keine Rolle...
überhole Einspritzdüsen für alle Diesel im Tausch und gegen Aufwandsentschädigung

4

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:47

Hört sich ganz eindeutig nach Bonanza-effekt an.

So ganz wird mir nicht klar, wann es ruckelt. bei getretener Kuppeln beim schalten? Nach dem wieder einkuppeln und gasgeben...etc.?

LG, Timmey


EAT MY FEINSTAUB!!


Für den 200D brauchst du keine Stoppuhr, sondern einen Kalender...

e220t_kiel

Fortgeschrittener

  • »e220t_kiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2012

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:53

Danke für die ersten Antworten!

Das Phänomen tritt direkt nach dem Loslassen der Kupplung und anschließendem Gasgeben auf, also nicht bei getretener Kupplung. Ein Beschleunigungsvorgang aus dem Stand bis zum Hochschalten in den höchsten Gang sieht also ungefähr so aus:

-Kupplung treten, 1. Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Kupplung loslassen, Gas geben --> Kein Ruckeln
-Kupplung treten, 2. Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Kupplung loslassen, Gas geben --> Ruckeln
-Kupplung treten, 3. Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Kupplung loslassen, Gas geben --> Ruckeln
-Kupplung treten, 4. Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Kupplung loslassen, Gas geben --> Kein Ruckeln
-Kupplung treten, 5. Gang einlegen, Kupplung kommen lassen, Kupplung loslassen, Gas geben --> Kein Ruckeln

Das Ruckeln ist aber immer nur in den ersten 1-2 Sekunden direkt nach dem Loslassen der Kupplung vorhanden, wenn man danach wieder Gas gibt, was ja beim Beschleunigen der Fall ist. Wenn diese paar Sekunden vorbei sind und man den jeweiligen Gang weiter ausfährt und in höhere Drehzahlbereiche gerät, ist kein Ruckeln vorhanden, egal bei welchem Gang. Ist also nicht wirklich nervig oder schlimm, mir fällt es halt nur auf.

6

Sonntag, 14. Februar 2016, 21:19

Bin immer noch beim Bonanza-Effekt. Bei welchen Drehzahlen schaltest du hoch?


EAT MY FEINSTAUB!!


Für den 200D brauchst du keine Stoppuhr, sondern einen Kalender...

e220t_kiel

Fortgeschrittener

  • »e220t_kiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2012

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Februar 2016, 21:45

Im Regelfall fahre ich die Gänge immer halbwegs gut aus, wenn der Motor warm ist. Geschätzt immer so bei 2500 Umdrehungen... Bei kaltem Motor tritt das Problem übrigens nicht auf!

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300D mit Handschaltung

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Februar 2016, 22:29

Motorlager können den Bonanza noch fördern.

Ansonsten vllt. mal die ARA auf Funktion prüfen. Nun frage mich aber nicht wie man das macht :D
Förderbeginn auf früher einstellen lassen kann auch was bringen.

Als erste einfache Möglichkeit würde ich auch erstmal die Dieselfilter in Betracht ziehen und beide tauschen.

Hast den mal richtig freigefahren?

Mein 300D hat null Bonanza und das mit 326.000 km. Also normal ist das nicht.


Und Jürgen, die Gummis vom Schaltgestänge haben mit Bonanza nix zu tun. Tauschen kann man die trotzdem mal ;)
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D:

Vorstellungsthread meines 300 D

124benz87

Fortgeschrittener

  • »124benz87« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 1. September 2010

Wohnort: Franken !!!!

Typ: 124 300D

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Februar 2016, 21:39

Hi mein Freund,
jetzt wo der Begriff Bonanza gefallen ist , klingelts bei mir, da war doch was vor vielen Jahren 8o
Als erstes schmier mal dein Gasgestänge im Motorraum richtig ab ;)
Als zweites bau den kleinen Bonanzadämpfer im Gestänge aus, fliegt irgenwo bei der ESP rum, oben und unten einfach aushebeln, ist nen Kugelgelenk.
Danach hast du die direkte Gasannahme, sprich wenn du aufs Gaspedal tritst brüllt der Motor aus, wenn du runtergehst, geht die Drehzahl direkt runter.
Hab meinen Dämpfer vor über 5 Jahren rausgeschmissen wollt nen orginalen von MB einbauen aber die waren noch träger als der defekte :thumbdown:
Zwei mal umgetauscht und zum Schluß verschenkt, weil ohne fährts sich einfach leichter, mußt nur das Spiel mit Kupplung und Gas n bischen üben :thumbsup:
Ich für meinen Teil werd mir nie mehr die Freiheit über das Gaspedal von nem Dämpfer einschränken lassen :rock
Probiers aus und du glaubst du sitz in nem Benziner :thumbsup:

Schöne Grüße Jürgen :D

124benz87

Fortgeschrittener

  • »124benz87« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 1. September 2010

Wohnort: Franken !!!!

Typ: 124 300D

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Februar 2016, 21:42

@ Tobi,
nen 300er D hat keine ARA, der hat ELR ;)
SG Jürgen :D

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300D mit Handschaltung

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

11

Montag, 15. Februar 2016, 22:36

Hi Jürgen,

er hat beides :P

Dein 87er vllt. noch nicht....
Kam glaube ich irgendwann im Laufe 1987.
Aber nur beim 250er und 300er.
ELR nur der Sechsender.

Sind ja zwei verschiedene Dinge.

Meiner hat ARA und man spürt sogar, wenn das System arbeitet.
Jetzt mit früherem Förderbeginn eigtl. nichtmehr.
Aber mit zu spätem FB hat man das schon gemerkt, gerade im dritten Gang zwischen 1500-2000 U/Min.
Du hast gesprürt, wie immer ein kleines bisschen Leistung weggeregelt wurde. So im Sekundentakt.
Nur ganz sanft, wie ein leichtes Pulsieren, ohne jeglichen Eingluss auf Komfort oder Fahrbarkeit.
So wie es eben sein soll ;)
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D:

Vorstellungsthread meines 300 D

12

Dienstag, 16. Februar 2016, 18:54

Sobald man das Gas-Kupplungsspiel beim 124er Diesel nicht richtig beherrscht, dann schaukelt es. Das ist eine Eigenart, die die Weiche Motoraufhängung einfach mit sich bringt. Dass bei deinem Auto tatsächlich etwas kaputt ist, schließe ich jetzt nicht sofort auf, zweife es aber einfach mal pauschal an.

Also um es abzukürzen, gibt es zwei Möglichkeiten (Eine vernünftige Prüfung aller relevanten Lagerstellen des Antriebsstranges setze ich bei beiden Möglichkeiten voraus).
Nun kann man den Ganzen Antriebsstrang auf Verdacht zerlegen, erneuern etc.
ODER
Man nimt sich mal einen ruhigen, sonnigen Sonntagmorgen, seine Lieblingsmusik und fühlt einfach mal in seinen Diesel rein und übt ein Bisschen das Kuppeln, dann ist der ganze Effekt auch Geschichte.

LG, Timmey


EAT MY FEINSTAUB!!


Für den 200D brauchst du keine Stoppuhr, sondern einen Kalender...

WDB124030

Kalle Grabowski

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 1. Juni 2010

Typ: 124.030

Typ: 124.120

Baujahr: '91

Baujahr: '88

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Februar 2016, 19:00

Man nimt sich mal einen ruhigen, sonnigen Sonntagmorgen, seine Lieblingsmusik und fühlt einfach mal in seinen Diesel rein und übt ein Bisschen das Kuppeln, dann ist der ganze Effekt auch Geschichte.


Genau so isses :thumbup:

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300D mit Handschaltung

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Februar 2016, 06:46

Beim 300D braucht man solche Späße eigtl. nicht.
Der hat normal keinen Bonanzaeffekt.

Oder haben wir hier einen Vormopf?
Der hat ja kein Zweimassenschwungrad - da kann das dann wohl schonmal vorkommen...

Meiner hat seit gestern leider ne leichte Bonanzatendenz beim Schalten in den zweiten Gang bekommen.
Geht einher mit einem leichten dumpfen Klopfen beim Schalten. Es scheint wohl die Difflager zerrissen zu haben :(
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D:

Vorstellungsthread meines 300 D

flyingarn

Fortgeschrittener

  • »flyingarn« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: Heiligenhaus

Typ: W124 300 Diesel+ W201 Azzurro

Baujahr: W201 Azzurro Bj 92

Baujahr: 300 Diesel Bj 88

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Februar 2016, 11:12

Tobi, bist du sicher?
Ich glaube der 300 D hatte immer Zweimassenschwungrad, bin mir da aber auch nicht sicher.

Wie gut, dass ich ein Automatik habe. Da habe ich den ganzen Schlamassel nicht.

LG Arnold

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300D mit Handschaltung

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Februar 2016, 19:52

Hallo Arnold,

du hattest doch nal einen dröhnigen, handgerissen Vormopf 250er ;)
Der hatte auch nur ein ZMS. So war es beim 300D auch. 250 und 300 haben dann zur Mopf das ZMS bekommen.
Der 200er hatte bis zum Ende nur das EMS.

Die Getriebenummern sind ab Mopf 1 auch anders....
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D:

Vorstellungsthread meines 300 D

flyingarn

Fortgeschrittener

  • »flyingarn« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: Heiligenhaus

Typ: W124 300 Diesel+ W201 Azzurro

Baujahr: W201 Azzurro Bj 92

Baujahr: 300 Diesel Bj 88

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Februar 2016, 22:33

Ok,
meiner hatte aber ein EMS :teufel: . Aber gut, so soll es,sein.


LG

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300D mit Handschaltung

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Februar 2016, 06:49

Hallo Arnold,

du hattest doch nal einen dröhnigen, handgerissen Vormopf 250er ;)
Der hatte auch nur ein ZMSEMS. So war es beim 300D auch. 250 und 300 haben dann zur Mopf das ZMS bekommen.



UPS :piepts :a.voll:
Da habe ich mich wohl verschrieben...

Danke für dem Hinweis, Arnold :kaffee2:
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D:

Vorstellungsthread meines 300 D

Kaffeetrinker

Fortgeschrittener

  • »Kaffeetrinker« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 14. April 2008

Typ: 260e

Baujahr: 1987

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Februar 2016, 08:14

Hallo,

der Fragesteller fährt seinen 300D ja nicht erst seit wenigen Tagen. Ist es ein rubbel oder ein rupfen? Ich würde an die Hydraulik denken Entlüften, Flüssigkeitswechsel Geber Nehmer wechsle. Dann die Frage ist es noch die erste Kupplung?

Man könnte mal probieren die Kupplung etwas zu schleifen aber nur etwas, wird es dann besser, könnt es öl sein auf den Belägen.

Aber so was hängt alles zusammen Motor/Getriebelager und wie schon beschreibe die ganz Antriebswelle, bis hin das es wirklich der Bonanzaeffekt ist.

Nur mal so herumgeraten. Wünsche Dir das Du es in den Griff bekommst

20

Donnerstag, 18. Februar 2016, 08:27

Ja, herumgeraten ist gut :D
Er schreibt selber, dass dei upplung erst 10.000 km alt ist und ne Ölbadkupplung müssten die Hobel so oder so haben, wenn ich nicht irre.

LG, Timmey


EAT MY FEINSTAUB!!


Für den 200D brauchst du keine Stoppuhr, sondern einen Kalender...

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?