Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Famstam

Anfänger

  • »Famstam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. September 2014

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Juli 2016, 17:07

Welche Lpg Anlage im MB w124 230ce Bj 88 selbsteinbau

Hallo Leute,

Ich beschäftige mich zur Zeit mit den Thema Selbsteinbau einer Lpg Anlage für meinen Coupe. Allerdings findet man im www viele widersprüchliche Aussagen (KE Probleme, Backfire, etc.). Sicher ist bei einigen Anlagen eine falsche Einstellung oder falsche Komponenten die Ursache von Störungen.
Nun würde mich interessieren welche Anlage, vielleicht sogar Komplettanlage, zur Zeit auf dem Markt die optimalste wäre.
Würde mich sehr von Euch zu hören und vielleicht gibt es ja auch gute Umrüster in meiner Nähe, falls ich mich doch nicht für den Selbsteinbau entscheide.

Danke schon mal im Voraus, Dieter

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Juli 2016, 17:34

Da bist du hier richtig oder in dem richtigen lpg Forum.
Ich habe die 2 mal selber verbaut und bin happy darüber.
Sind brc just.
Projekte für April / Mai:
1. M102 Motor aus T Model ausbauen
2. M103 Motor in T einbauen
3. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Typ:

Typ: E320 T Azzuritblau

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Juli 2016, 19:06

BRC.... das ist auch mein Tip

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juli 2016, 00:01

Genau, nimm die BRC Just mit AT90E Verdampfer(hat die besten Einstellmöglichkeiten aller Venturianlagen), gibt es bei Vogler-Fahrzeugteile inkl. AGG. Tank, Schläuche, Leitungen und Kleinteile könntest Du auch in Polen auf drypa.pl bestellen.

Ich habe im Lpgboard auch ein Handbuch für die Software inkl. Anleitung für günstiges Interface und spezielle Einstellungsmöglichkeit für M102/M103 Motoren veröffentlicht.

Backfire ist kein Thema mit der BRC Just bei mir seit 4 Jahren, natürlich ohne Backfireklappe.

Du schreibst ja nicht, woher Du kommst, wenn Du nicht in Hessen wohnst (dort wirst Du Probleme mit der Eintragung in die Papiere beim Selbsteinbau bekommen, da die unbedingt auf die Einbaubescheinigung ein Werkstatt bestehen), brauchst Du eventuell auch gar kein AGG, da der W124 ab Werk Euro 1 hatte. Das musst Du aber im Vorfeld mit dem Prüfer klären (AGG gäbe es notfalls auch noch nachträglich zu beziehen) wie es überhaupt günstig sein könnte, vorher mit dem abnehmenden Prüfer den Einbau zu besprechen.

Edit: Bei Vogler nur per paypal zahlen wegen Käuferschutz. Die Polen sind problemlos, solange man keine Reklamationen hat, die Tanks sollen dort von sehr guter Qualität sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mawi2006« (3. Juli 2016, 00:15)


Famstam

Anfänger

  • »Famstam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. September 2014

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juli 2016, 01:07

Danke euch für die vielen, schnellen Antworten. Schön das ich für mich auch zu dem Ergebnis mit der BRC Just und einem At Verdampfer gekommen bin. Auch hab ich schon mal ein Auge auf die Vogler WWW geworfen...
Ich denke auch das man auf jeden Fall mit dem TÜV schnacken sollte, nicht nur wegen der AGG sondern auch wegen der Verlegung und Anbringung von Leitungen etc.

Dann werd ich mich mal mit der Anleitung von mawi2006 beschäftigen...

Danke noch mal,
dieter

Famstam

Anfänger

  • »Famstam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. September 2014

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juli 2016, 01:10

Ach ja, ganz vergessen: komme aus Düsseldorf, ich glaub hier braucht man nicht die einbaubescheinigung der Werkstatt

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juli 2016, 01:24

Such ruhig mal im showroom von lpgboard ein paar Selbstumbauten raus.

Famstam

Anfänger

  • »Famstam« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. September 2014

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Juli 2016, 19:21

Wow da kommt ja ein kleines Sümmchen zusammen bei der BRC Just incl Mischerplatte, Interface etc

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Juli 2016, 20:53

Was hast Du denn ausgerechnet?

BRC Just Frontkit mit AGG ~410,- Euro, ohne AGG 255,- Euro
Mischer in Polen samt Schläuchen, Tank etc. ~250,- Euro
Interface baut man sich selbst bzw. kauft für unter 5,- Euro ein passendes USB-Kabel (siehe lpgboard)
Dann noch die Abnahmegebühren und Eintragung.

Achja, die Just gibt es zur Zeit auch gebraucht: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…1438283-223-648, fehlen dann immer noch Mischer, Tank und Leitungen/Schläuche sowie AGG?


Und Du hast nach der besten Anlage gefragt, billig und sicherlich auch funktionierend wäre die KME Bingo.

w123flo

Schüler

  • »w123flo« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2006

Wohnort: Südhessen

Typ: W124 : 230 CE, 230 TE, 200TE

Baujahr: 1988; 1989; 1990

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Juli 2016, 00:31

... ich hab 2 Fahrzeuge mit der KME Bingo... kann ich bedenkenlos empfehlen. Letztendlich kommt es eh nur auf 2 wichtige Sachen an:
1. Du verbaust unbedingt einen sogenanten KE ode KJ Stop .(Handelsname AEB 377 von AEB oder das polnische Äquivalent PD45 von Protec-digital )
2. Eine ordentliche Grundeinstellung.

Achja, eine OMVL Millenium hab ich auch mal erfolgreich selbst eingebaut und in einen Euro2 230CE eingetragen bekommen, allerdings BEVOR die Hessen in Marburg vollkommen in ihrem bürokratischen Blödsinn ersoffen sind. Mittlerweile findet man die Anlage eh nicht mehr neu...

Zum Selbsteinbau ist die KME -Bingo echt pflegeleicht. BRC? naja... ich mag die nicht. Ist aber ein rein subjektives Urteil.

Komplettangebot zur Zeit in Ebay : http://www.ebay.de/itm/222076017525?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Gruss
Flo

optifit

Fortgeschrittener

  • »optifit« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Wohnort: Trier

Typ: W124 320e Lim.

Typ: Celica st165 TTE Edition

Typ: Celica TA23

Baujahr: 1994

Baujahr: 1988

Baujahr: 1977

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. April 2017, 15:21

Also ich hatte in meinem eine Landi Renzo drin.
Das wichtige ist der Mischer!
der einzige der bei mir richtig lief war der BRC!

Du musst dir aber mit einem im klaren sein.
Mischer auf Luftmengenmesser= anderer Luftdurchsatz und andere luftgeschwindigkeiten.

Dadurch, so lange keine Lambdaregelung stattfindet auf Benzin kann es zu leichtem ruckeln berg hoch in der Beschleunigungsphase kommen.
Leistungsverlustb hast Du auf Benzin sowieso, meiner hatte 122 PS Benzin und 146PS auf Gas.
Von Tartarini gibt es noch extra eine Teilsequentielle anlage, es gibt aber kaum Leute, die eine solche einstellen konnen.
Ich ahbe noch eine liegen, die ich in meinem einbauen wollte von Landi renzo Landi IGS
Diese geben das gas über eiblasdüsen direkt in den Ansaugkrümmer.

Wichtig ist eine neu Einstellung der KE.
Ich ich habe meinen dann auf 60% Tastverhältnis eingestellt.

Vom Selbsteinbau raze ich Dir ab!
Denn wärend der Einstellung kann es auch zu Fehlern kommen und die letzten KE´s haben Fehlerspeicher!
Das merkst Du an der niedigen Drehzahl (Notlauf) auf Benzin.
_ Dies setzt sich im Gasbetrieb fort...

Bei Fehlzündung gibts Kleinholz in der KE!


  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 16. April 2017, 15:29

Stell mal einen Beweis ein das Deiner auf LPG mehr PS hat wie auf Benzin.
Projekte für April / Mai:
1. M102 Motor aus T Model ausbauen
2. M103 Motor in T einbauen
3. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

13

Montag, 17. April 2017, 22:51

Wird wohl ein Tippfehler sein.

optifit

Fortgeschrittener

  • »optifit« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Wohnort: Trier

Typ: W124 320e Lim.

Typ: Celica st165 TTE Edition

Typ: Celica TA23

Baujahr: 1994

Baujahr: 1988

Baujahr: 1977

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. April 2017, 00:00

Nein, War am Prüfstand damals vor 2 Jahren bei KFZ Technik Heiden Hermeskeil.
Da kam das Ergebnis.
Nur durch den venturi Mischer wird Luft abgeschnürt, deswegen weniger Leistung auf Benzin.
Die Gasanlage kannst Du einstellen, etwas fetter.
Ich hatte Sie immer an der oberen Regelgrenze.

15

Mittwoch, 19. April 2017, 21:47

Hab mir deinen obigen Beitrag noch mal durchgelesen. Klingt zumindest schlüssig. Gasanlage ist halt nicht gleich Gasanlage. Je nach Motor...

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2017, 22:16

Habe mir das auch noch mal durchgelesen, folgende Fragen tauchen da bei mir auf:

Wieso Tastverhältnis auf 60%?
Wie kann der auf Gas mehr Leistung haben, die Verengung des Luftweges ändert sich im Gasbetrieb ja nicht, eher nimmt das zugeführte Gas ja noch etwas Platz von der Luft weg.
Gasanlage fetter einstellen? Die läuft doch nach Lambda oder hast Du die in Richtung ungeregelt, also den Stepperweg begrenzt eingestellt? Oder einfach die Lambda Thresholds verbogen? Bei mir läuft der Motor mit falschem Gemisch eher schlechter als besser, glaube ich zumindestens, mager läuft der definitv mit weniger Leistung, fetter ist mir noch nicht passiert.

optifit

Fortgeschrittener

  • »optifit« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Wohnort: Trier

Typ: W124 320e Lim.

Typ: Celica st165 TTE Edition

Typ: Celica TA23

Baujahr: 1994

Baujahr: 1988

Baujahr: 1977

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 20. April 2017, 00:54

Du stellst einmal am Verdampfer das Leerlaufgemisch ein.

An einer 2. Schraube das für Fahrbetrieb.
Dieses wird dann durch den Stepper nachgeregelt.
Soweit der kann.
Aber Gas wird nie auf Lambda 1 gefahren, sondern 15-30% fetter.
Beim einstellen musst du auf die Steps achten, die dargestellt werden.
der soll laut meinem Ausbilder zwischen 80 und 120 Steps liegen.
dann stimmt das Gemisch ca.
Ebenso musst Du dem Steuergerät von der Benzineinspritzung ein Lambda simulieren, sonst spinnt die KE.

Die 60% Tastverhältnis auf Benzin ist notwendig, damit der ruckelfrei läuft. ich habe bei meinem 230er lange -- lange-- lange ausprobiert.

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. April 2017, 02:30

Hm, dann mal meine Erfahrungen aus den letzten 4 Jahren mit reichlich Eperimenten an M103 und der BRC Just sowie vielen anderen W124 mit Jetronic sowie Autronic/Elpigaz/KME/AEB/Zavoli etc:

Die M102/M103 brauchen keine Leerlaufschraube, da im Leerlauf zuviel Unterdruck und resultierend zu fett, also Bypass komplett zu.
Um die Simulation musste ich mich nicht kümmern, das erledigen die Gassteuergeräte selbst, da wurde immer nur Wave oder so ausgewählt.
Steppper beim Sechszylinder höhere Werte als beim Vierzylinder, aber 80-120 kommt hin.

Wieso aber in aller Welt sollte auf Gas ständig fett gefahren weden, die optimale Verbrennung findet doch bei Lambda 1 statt?
Tastverhältnis an allen Karren auf 50% ohne Problem im Benzinbetrieb. Habe da jetzt den Verdacht, dass Dein Mischer nicht der Richtige ist? Ich kenne die Topfmischer und diese Ringmischer ala 15001.

Das soll jetzt keine Kritik sein, ich will es nur gern begründet wissen,ich habe ja vielleicht mit der Zeit falsche Ansichten gefestigt.

Ich hoffe mal, dass der OT nicht stört.

optifit

Fortgeschrittener

  • »optifit« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 25. April 2013

Wohnort: Trier

Typ: W124 320e Lim.

Typ: Celica st165 TTE Edition

Typ: Celica TA23

Baujahr: 1994

Baujahr: 1988

Baujahr: 1977

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. April 2017, 10:56

Ich habe den BRC Topfmischer drin.
Der lief gut.
Die billigmischer als Polska war ein no Go.
Wenn du den Ringmischet hast musst du unter Umständen einen anderen Konus nehmen.

Das Benzintastverhältnis stimmt nachher im Fahrbetrie nicht mehr.
Deswegen Ll auf 60%

Gas soll wegen der Haltbarkeit des Motors und der innenkühlung fetter gefahren werden.

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. April 2017, 19:34

Ich habe den BRC Topfmischer drin. Den von drypa.pl habe ich hier noch rimliegen, der dürfte es aber auch tun, optisch kein echter Unsterschied.

Ich habe via Gasanlagensoftware ja schon öfter mal im Benzinbetrieb aufs Lambda geschaut, ist mir nie was Negatives aufgefallen, kann ich also nicht bestätigen, müsste ich noch mal genauer betrachten, TV = 50% eingestellt.

Den letzten Satz halte ich jetzt irgendwie für Humbug, klingt in etwa nach "Gas verbrennt heißer", was meiner Meinung nach Polemik ist. Gibt es genauso gut auch gegenteilige Aussagen mit wissenschaftlicher Begründung. Würde gegensätzlich behaupten, zu fett fahren macht den Kat kaputt. Soll also jeder machen, wie er es für richtig hält.

Ich fahre seit 50.000 km auf Gas und hatte letztes Jahr Kompresionswerte von 14-15 bar auf allen Zylindern, da mache ich mir jetzt keine Sorgen um den Motor.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?