Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sludge

Anfänger

  • »sludge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. August 2015

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. August 2015, 12:27

Einstellwerte KME Bingo S4

Hallo zusammen,
werde die Tage meinen Benz (w201 2.0E, 122 PS, Bj.1993 Automatik, KLR) auf Gas umrüsten. Es soll die KME Bingo S4 werden. Mit der Bedienungsanleitung und der Software habe ich mich bereits auseinander gesetzt. Allerdings bin ich mir bezüglich der Einstellwerte unsicher. Wer fährt die gleich Anlage und kann mir mit seinen Erfahrungswerten aushelfen?

Viele Grüße
Sludge

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 726

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. August 2015, 20:45

Da ist nicht viel einzustellen, Zylinderanzahl, TPS-Typ, Lambdasondentyp, das war es im Groben schon.

Nimm das TPS nicht vom Stauscheibenpoti, sondern vom Schalter Schubabschaltung, so gibt es zwar keine Beschleunigunganreicherung, aber mit dem Poti funktioniert das nicht. Wer Venturi fährt, sollte sich im Klaren sein, dass man einen Vergaser fährt, also kein digitales Fahren möglich ist. :D

Wenn es soweit ist, helfe ich Dir gern weiter.

PS: Nimm das Drehzahlsignal von der Sammelstelle TD neben der runden Diagnosebuchse X11. Und Zündplus vom Sicherungskasten oder MSG, bitte nicht an die Zündspule gehen, da riskierst Du Spannungsspitzen, die das Gassteuergerät schrotten könnten. Und auch einen KE-Stop verbauen, nicht die Benzinpumpe anschaltet. Wegen des Ansaugluftschnorchels musst Du Dir auch was überlegen, der Fahrtwind reicht auch beim Rollen aus, um den Venturieffekt im Leerlauf zu stören.

sludge

Anfänger

  • »sludge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. August 2015

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2015, 17:51

Super, danke für deine Hilfe! Habe jetzt die Tage Urlaub und wollte mich dann an den Umbau machen. Allerdings ist schon die richtige Zusammenstellung aller benötigten Einbaukomponenten, wie Fittings, Schläuche, Einfüllstutzen etc. beinahe eine Herausforderung, da kein Anbieter ein Komplettpaket anbietet bzw. nicht jeder auch wirklich alles hat. Habe so ein bisschen die Sorge, dass ich irgendwas vergesse und dann während des Einbaus dumm da stehe. Aber vielleicht hast du ja einen Tipp für mich ;)

Bis dann
Gruß Sludge

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 726

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. September 2015, 22:34

Wo willst Du denn einkaufen? Ich kenne als erste Anlaufstelle drypa.pl, dann noch Fahrzeugteile-Vogler und hybridsupply als Quellen.

sludge

Anfänger

  • »sludge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13. August 2015

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. September 2015, 10:24

Ich werde bei Vogler einkaufen, habe bisher nur Gutes über den Laden gehört. Was ist eigentlich von Kunststoffleitungen zu halten (Vom Tank zum Motorraum)? Von Kupfer wollte ich eher absehen und habe eigentlich vor Schläuche zu nutzen.

Gruß Sludge

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - 230E in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. September 2015, 11:09

Ich hab bei mir nur die Kunststoffleitungen verwendet und es ist kein Problem.

Must halt nur darauf achten das die Kunsstoffleitung alle maximal 25cm befestigt sein muss.
Das messen manche penibel nach.
Auch über der Achse und überall bis es durch die Bodendurchfühurung zum Tank geht.
Nur ab da sind die 25cm praktisch egal von der Bodendurchführung zum Tank. Sonst gilt das immer.

Kupfer alle 50cm

Aber dafür entfallen bei Kunststoff die "Ausdehnungsringe" vor dem Verdampfer und Tank.
Da muss die Kupferleitung in ringen ähnlich einer Spule mit ka 3 umdrehungen gedreht verlegt sein.

Schöne Grüße,
Marcel
Projekte für 2017
1. M103 Motor in T einbauen, bis Oktober
2. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen
3. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?