Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flyingarn

Fortgeschrittener

  • »flyingarn« ist männlich
  • »flyingarn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Wohnort: Heiligenhaus

Typ: W124 300 Diesel+ W201 Azzurro

Baujahr: W201 Azzurro Bj 92

Baujahr: 300 Diesel Bj 88

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. August 2013, 22:50

Fragen über Achsträger

Hallo Leutz;

wie einige von euch ja wissen biete ich u.a. auch hier überholte Achsträger an. Dabei werde ich von Interessenten desöfteren u.a. mit folgender Frage konfrontiert:
Wurden die Hinterachsträger im Laufe der Zeit verstärkt? Wenn ja ab wann?
Leider finde ich nirgends darüber etwas Auch im Wiki nicht. Gesagt hat man mir, dass die Materialstärke im Modelljahr 1989 erhöht wurde.
Stimmt das so?
Weiterhin bekomme ich Achsträger, die eine zusätzliche Durchführung neben den Differentialgummibuchsen haben. Ich weiß, dass dies wohl einer geänderten Führung des Benzinschlauches geschuldet ist. Anbei auch ein Foto davon.
Mich würde hier interessieren, für welche Modelle das gemacht worden ist. Fragen über Fragen..... ?(

Bereits jetzt vielen Dank für eure Anworten

Grüße Arnold

index.php?page=Attachment&attachmentID=30610

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: 260E Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Baujahr: 1989

Baujahr: 1992

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Januar 2017, 12:44

Hallo Arnold,

eine Antwort kommt vlt. etwas spät. Ich versuche es trotzdem einmal.

In dem mir vorliegenden Buch "Typ 124 T-Limousinen - Einführungsvorschrift für den Kundendienst" von Mercedes Benz aus dem Jahre 1986
stehen die Änderungen gegenüber der Limousine beschrieben bzw. typeneigene Besonderheiten (z.B. des Laderaums).

Zum Achsträger ist lediglich geschrieben:

Zitat

"Die Hinterachse ist im Prinzip gleich wie bei den Limousinen.[Anm. von mir: natürlich sind die Unterschiede wie Radträger, Bremsanlage usw. beschrieben.]

Der Hinterachsträger wurde den höheren Achslasten angepaßt (Erkennungsmerkmal: Durchgangsbohrung für Kraftstoffschlauch)."
Es steht zwar nichts von Materialstärken, aber damit weiß man, dass der Träger mit Bohrung immer für das T-Modell ist und er gleichzeitig "verstärkt" ist.
Die Bohrung ist ja deshalb rein gekommen, da der TEE die erste Kraftstoffpumpe beim Tank hat und der Schlauch am Träger vorbei muss.

Ich glaube, bei MB gibt es mittlerweile nur noch die Version des Tees für alle Typen der Baureihe zu kaufen ("Ersetzt durch"-Maßnahme).

Ich denke fürs Forum recht interessant.

Am Rande:

Bei den Federlenker steht explizit "Blechdicke verstärkt" und "Kontur im Bereich Federbeinaufhängung geändert".

Die Auspuffanlage war beim T ab Werk 2 teilig was MSD und ESD betrifft. Die Einteiler gabs dann wohl nur bei Limo/Coupe.
Gruß
Uwe

  • »MirkoMunich« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 13. April 2007

Wohnort: München

Typ: 300 TDT

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:18

Das waren die ganz frühen Modelle. Da wurde dann viel vereinheitlicht, steht alles in der WIS.
Verkaufe DBM/ Dibutylmaleinat, Weichmacher für Dichtungen für 39 € / Liter, Versand 6 € oder Abholung in München.

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: 260E Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Baujahr: 1989

Baujahr: 1992

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Januar 2017, 13:27

Das waren die ganz frühen Modelle. Da wurde dann viel vereinheitlicht, steht alles in der WIS.
Sicher wurde viel vereinheitlicht. Siehe z.B. Strebensatz HA sogar baureihenübergreifend.
Oder was genau meinst du?
Sonst schreib mal deine Infos hier rein.
Gruß
Uwe

  • »MirkoMunich« ist männlich

Beiträge: 613

Registrierungsdatum: 13. April 2007

Wohnort: München

Typ: 300 TDT

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Januar 2017, 21:46

Da hatte ich wohl was falsches im Kopf.

Betrifft, wie du sagst, nicht den Achsträger selber, sondern nur das Drumherum.

> Ich glaube, bei MB gibt es mittlerweile nur noch die Version des Tees
für alle Typen der Baureihe zu kaufen.

So steht es zumindest im EPC, ausserdem giebt es teilweise noch ne TAXI Version.

Fazit : generell Aufpassen mir der Aussage, es gibt und gab nur dies oder das. Es kann sein, dass es verschiedene Versionen vorher gab, wie Zb beim Lenkgetriebe, da gibt es im EPC nur noch eines.
Verkaufe DBM/ Dibutylmaleinat, Weichmacher für Dichtungen für 39 € / Liter, Versand 6 € oder Abholung in München.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?