Sie sind nicht angemeldet.

  • »Rentnerdaimler« ist männlich
  • »Rentnerdaimler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

221

Samstag, 11. November 2017, 21:05

So, das qp rollt seit der Wiederbelebung munter durch die Gegend.
Insgesamt gesehen machts viel Spass :thumbup:

Hier und da wurde es mal verliehen, aber jetzt ist es wieder hier und nach und nach müssen noch ein paar Details erledigt werden.

Noch zu machen:

- Zentralverriegelungspumpe läuft immer noch bis zur Notabschaltung beim Verriegeln

- Kaltstartverhalten.....Kaltstartventil

- Gurtbringerrosette rechts ersetzen
- Gurtführung links und rechts tauschen

- irgendwas klappert hinten.....also mal Räder ab und alles nachziehen und nachsehen

- Reserveradmulde noch mit Brantho 3in1 von innen lackieren

- Becker Grand Prix mit Wechsler rein....dafür noch ein Kabel basteln und dann den ganzen Krempel verlegen

- beide Sitzschienen der vorderen Sitze leichtgängig machen

- PUTZEN....innen und außen

- KE - Check!!! Leerlauf gelegentlich bei warmem Motor zu hoch......aber nicht immer


also gibt es einiges zu tun.

Angefangen habe ich vorhin mal mit:

- Zentralverriegelungspumpe läuft immer noch bis zur Notabschaltung beim Verriegeln


Habe das knarzende Tankelement rausgenommen und wieder leichtgängig gemacht....das zuvor vorhandene Knarzen ist weg :!:

aber:

Nach wie vor läuft die Pumpe der Zentralverriegelung unter der Sitzbank beim Verschließen des Fahrzeugs die vollen 25 bis 30 Sekunden bis zur Notabschaltung durch, die Stellelemente reagieren jedoch binnen der ersten 2 Sekunden
Beim Aufschließen gibt die Pumpe sofort Ruhe :!:
Alle Verriegelungselemente funktionieren: beide Türverriegelungen, Tankklappe, Heckklappe und beide Sitzarretierungen arbeiten ohne Verzögerung. Sowohl beim Ab- als auch Aufschließen ?(



Das Tankelement ist nicht schuld....habe die beiden Schläuche einfach verbunden...also die Tankklappe aus dem Kreislauf genommen....der Fehler bleibt.

Keinen Schimmer, wie ich die Pumpe testen soll, ein Gerät zur Druckprüfung des Unter- Überdrucks habe ich nicht.

LG Bernd

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 180

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

222

Samstag, 11. November 2017, 23:21

Das Tankelement ist nicht schuld....habe die beiden Schläuche einfach verbunden...also die Tankklappe aus dem Kreislauf genommen....der Fehler bleibt.

Des musst mir mal zeigen, wie man mit einer Leitung 2 verbindet. ?(
Zum Testen, ob ein Element undicht ist, einfach Leitung abklemmen und dicht machen.
Wenn es dann immer noch nachläuft, ist es halt woanders.
Zum Testen reicht es eigentlich nur auf Unterdruck zu testen.
Ich nehme dafür sowas, weil da nen Manometer dran ist.
Wenn der Zeiger sofort auf 0 fällt ist was undicht.
Hierzu jede einzelne Leitung an der Pumpe abklemmen und testen.
Dann halt den Leitungen nach, sie laufen quasi parallel zu den eFH. :D
Die Leitungen brechen meist im Bereich des Scharnier, da wo des Kabel von dem eFh net so geschmeidig durch wollte.
Beim Coupe gibt es da ja nur 2 davon.
Die Fahrertür wird mehr benutzt.
Ansonsten jemand pumpen lassen und hören, ob es irgendwo leise zischt.
Kinder haben noch ein hervorragendes Gehör. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »Rentnerdaimler« ist männlich
  • »Rentnerdaimler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 12. November 2017, 12:01

Des musst mir mal zeigen, wie man mit einer Leitung 2 verbindet.


nee, ist doch noch die alte Version....

index.php?page=Attachment&attachmentID=43519
von daher easy ;)

da die ZV nur beim abschließen brummt....alle Funktionen sind aber nach 1 bis 2 Sekunden gegeben....also beide Knöpfe runter....Kofferraum und Tankklappe verriegelt bleiben wohl die Leitungen der Sitzarretierung und die Pumpe im Fokus.

Deshalb habe ich, dank deines Tipps

KLICK BTRs Tipp

grade so eine Pumpe geordert....brauchts sicher in Zukunft noch öfters :S


Heute habe ich aber keine Zeit mehr fürs qp....

muss was anderes erledigen :(

index.php?page=Attachment&attachmentID=43520

aber das hält mich nicht davon ab, schon mal den Becker-Krempel durchzusortieren....

index.php?page=Attachment&attachmentID=43521

wenn ich heute abend noch Zeit finde suche ich Stecker und Kabel raus und bestelle das notwendige Zeug.

LG Bernd

  • »Rentnerdaimler« ist männlich
  • »Rentnerdaimler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Wohnort: Rommerskirchen

Typ: w 124 230 E

Typ: c 124 300 CE

Typ: s 124 230 TE; 250 TD

Baujahr: 1987

Baujahr: 1990

Baujahr: 1991; 1992

  • Nachricht senden

224

Donnerstag, 23. November 2017, 23:44

nach Feierabend schnell Thermostat gewechselt: aktuell die selbe Teilenummer wie bei meinem Buchhalter 230 E von 87



Und jetzt wirds übel für mich :a.voll:

suche ich Stecker und Kabel raus und bestelle das notwendige Zeug.


ist alles angekommen :thumbup:

und jetzt grübel ich, welches Kabel wo am Stecker hinkommt und wie der Stecker eigentlich zusammengehört....habe nullkommanull Muster.



das hier meine ich



habe also die Lötstation wieder ausgestöpselt... (ALDI - Teil :schlag: )

Aber immerhin habe ich auf der Tüte vom Hirschmann MAWI 80 SN B Stecker immerhin eine DIN gefunden: DIN 45 326

heute habe ich keine Lust mehr zu suchen

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 180

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

225

Gestern, 01:56

Was fuddelsch denn wieder.
Wobei mehrpolige DIN-Stecker schon eher was für Geübte ist.
Des ist wie eh Verlängerungskabel.
PIN1 an PIN1 etc.
Welches Kabel an PINx dabei welche Farbe hat ist wurscht, nur rot sollte an dann an dem gleichen PIN am anderen Ende sein.
Ganz wichtig den Schirm vom Kabel an den Schirm vom Stecker löten.
Sonst kann es Brummen oder man hört die Zündfolge im Radio. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?