Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iMarc

Anfänger

  • »iMarc« ist männlich
  • »iMarc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21. Februar 2016

Wohnort: Reutlingen

Typ: 230CE

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. November 2016, 16:31

Suche Alternativ Radio mit AUX und/oder Bluetooth Eingängen

Servus bin auf der Suche nach nem passenden Radio für mein 230CE, Habe im Mom das Becker Europa 2000 drin, aber das spinnt mit meiner cassetten-Aux lösung. Und ich will kein Radio hören, da sowieso jedes 2te Lied abgeschnitten wird und nach jeder Viertel Stunde dieselben Nachrichten kommen.

Ich habe schon eins gefunden, dass hat leider aber nur einen 24V Anschluss also nicht kompatibel.. leider.

HIer mal ein Link:
http://www.conrad.de/de/autoradio-vdo-cd7326u-or-373623.html

ICh suche einfach ein unaffälliges Radio dass dazupasst, am besten in Bernstein Farben gehalten und nicht dieses Tokio-Geleuchte.. :kotz:
Hat jemand eine Idee? :D


Danke :prost:
"Das Beste oder nichts."
                                                                W124 230CE

2

Sonntag, 6. November 2016, 16:57

Hi Marc,

ich hab im Diesel das Kenwood KDC-BT49DAB, nicht wegen dem DAB sondern einfach weil
es schlicht ist und (mir fast am wichtigsten) einen rear usb eingang hat. vorne zwar auch
aber den muss man ja nicht nutzen ;) Beleuchtung ist einstellbar und es sieht auch im
dunklen nicht aus wie ein flipperkasten.

http://www.kenwood.de/car/receivers/dabreceiver/KDC-BT49DAB/

Im roten hab ich n Alpine CDE-178BT, auch nett aber das Display ist schon
etwas aufwendiger. Mag beide gerne...

ansonsten schau dich mal in Alex E220 thema um, der hat schon so ziemlich jedes
radio in seinem auto gehabt und abgelichtet...

3

Sonntag, 6. November 2016, 18:17

einen rear usb eingang hat. vorne zwar auch
aber den muss man ja nicht nutzen


Hallo Seb,

ich sehe aber nur einen Front-USB, auch in den tech. Daten hab ich nichts gefunden von Rear USB.

Bin ich blind?

VG Manni

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 789

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: S211 E220T

Typ: kein 124er mehr

Baujahr: 2006

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. November 2016, 18:34

Seb ist etwas verwirrt, er hat nicht den 49er sondern den 73er, allerdings ist 73er ohne Stationsspeichertasten eine Katastrophe was die Bedienung angeht

der Vorgänger und Nachfolger vom 49er haben aber USB hinten, ausgerechnet der 49er hat es nicht

den Nachfolger KDC-X7000DAB kann ich wärmstens empfehlen

aber Achtung: alle Kenwood haben das Problem das das Display bei Tageslicht kaum lesbar ist, beim neuestem Modell ist das noch am besten gelöst
da wird der Dimmer nicht bei eingeschaltetem Licht aktiviert, sondern über einen Timer, das hört sich erstmal etwas komisch an, aber im Alltag bewährt!
z.B. bei Regen schaltet man das Licht ein und bei geschaltetem Dimmer ist das Display Tagsüber dann gar nicht mehr lesbar

klanglich sind die alle sehr gut, hier hat zwar Alpine die Nase leicht vorn, aber Alpine hat viele bugs die ich persönlich nicht dulden kann, somit bin ich über Umwege bei Kenwood gelandet

wenn du auf DAB verzichten willst (warum auch immer) dann nimm das 5000er Modell, ist noch günstiger bei sonst gleichen Funktionen

5

Sonntag, 6. November 2016, 18:52

Seb ist etwas verwirrt


Wusste ich es doch :rofl

Danke Alex :daumen:

VG Manni

  • »fusimator« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Görlitz

Typ: 260E Automatik

Typ: 230TE Bonanzamatik

Typ: E280T 5Gang-Automatik

Baujahr: 1989

Baujahr: 1992

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. November 2016, 20:34


Hallo Marc,
Du hast das falsche Modell gewählt! Das gibt es auch als 12V Version:
https://www.kienzle.de/index.php?571&bac…t_products=1265

Erwarte nichts weltbewegendes, vor allem bei der Bedienfreundlichkeit.

Ich habe mir mal sowas testweise reingebaut, spielt Musik von USB. Ok.
https://www.kienzle.de/index.php?815&bac…t_products=1850
War ein Kleinanzeigenschnapper...
Gruß
Uwe

7

Sonntag, 6. November 2016, 22:43

ja das mit der verwirrung kann ich bestätigen... :D
stationsspeichertasten, alex du bist sowas von 2003 :rofl

Spotify und ab dafür, wer hört heute noch radio...

eggy

Meister

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 2 835

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft 53501

Typ: 200D 300TE 24V E320 E350Tcdi amg

Baujahr: 88 91 95 12

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. November 2016, 22:48

Habe meinem Bruder gerade auch eins mit Stationsspeichertasten eingebaut. Er kam mit einem Drehregler für alles nicht parat. :piepts

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 685

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. November 2016, 00:42

Das gibt es auch als 12V Version:

Mögliche Bezugsquelle.
Wenn schon neumodisches Gelumpe dann doch wenigstens mit Blauzahn.

Erwarte nichts weltbewegendes, vor allem bei der Bedienfreundlichkeit.

Kann ich bedingt bestätigen, ich habe in ein betreutes Fahrzeug gerade das verbaut.
Funzt alles, der Klang ist zu meinem 4720, was nach Alex auch schon nen Mülleimer ist, bescheiden.

den Nachfolger KDC-X7000DAB kann ich wärmstens empfehlen

Wenn du des sagst kauf ich mir des mal.
Ich weiß was da kommt, des ist, wegen der Möglichkeiten, genauso fummelig in der Bedienung. ;)

Er kam mit einem Drehregler für alles nicht parat.

Früher hatte man direkt, für alles was man benötigte, ne Taste oder nen Regler, da konnte man mal g'schwind den Bass anheben.



Des war 88 der Burner und hatte schon einen Front Aux In. :stickpoke:
Man wusste gar net was man da drantüddeln sollte, weil CDs und Discman gerade mal anfingen in Fahrt zu kommen und sauteuer waren.
Zu spät, ich habe es gerade verkauft.
Bis man des bei dem neumodischen Gelump gefunden hat ist der Titel vorbei oder man ist in der Kurve gerade aus.
Spurhaltesysteme und Abstandsradar machen da wieder Sinn.
Man muss den Fahrer warnen oder eingreifen, wenn er mit der komplizierten Bedienung des KFZ überfordert ist. :genauuu
Als Beispiel, bei einem Bekannten in der neuen E-Klasse hinten mitgefahren, kannst mal die Boxen hinten runterdrehen die sind genau an meinem empfindlichen Gehör, weiß er nicht wie des geht und hat freundlicherweise des Radio ausgeschaltet.
Ich habe ihn dann gelobt, das er in seinem 50 k€ Karren weiß wo Gas, Bremse und der Radioschalter sind.
Der hat für einen Haufen Geld eh Mist gekauft, den er gar net blickt und nie benutzt, aber der Verkäufer meinte, das des drin sein muss, wenn er beim Verkauf einen guten Preis erzielen will.
Das der Verkäufer bei jeder SA, die er verkauft, mehr verdient, war ihm scheinbar noch unbekannt. :whistling:

Btt:
Alternativ nen Antennenadapter einsetzen.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 789

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: S211 E220T

Typ: kein 124er mehr

Baujahr: 2006

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. November 2016, 06:56

das Becker 4720 ist ja nicht wirklich Müll, es nur kein HiFi, für alltägliche Radiobedudelung ist es ja ok, es ist halt schon frustrierend wenn man es mal bei guter Laune aufdrehen möchte und es kommt nicht wirklich viel

fummelig? ...fummelig sind sie alle, man sollte wissen was man braucht, ich zb brauche öfters die Subwooferregelung, das geht am Kenwood sehr gut, drei Mal Knopf drücken, dann drehen
der Rest ist bei keinem Radio während der Fahrt machbar
Pioneer ist an der Stelle noch viel schlimmer

wer eine schnelle Faderregelung braucht, der soll bei dem Überblendregler bleiben :zunge: , oder zum Exquisit greifen

@Seb
falsch, ich bin eigentlich noch in den 90ern...

was ich nicht mehr missen will ist DAB+... bietet gute Abwechslung ohne Gebühren bei super Qualität
Internetradio höre ich auch, ....aber das ist keine Dauerlösung, nur ein nice to have, denn ein Radio muss imho auch standalone funktionieren

außerdem habe ich diesmal sogar das Micro angeklemmt und habe über das Radio sogar schon mal telefoniert...was erstaunlich gut klappt

Toni Torino

Anfänger

  • »Toni Torino« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 25. Mai 2016

Wohnort: 61184 Karben

Typ: Mercedes C124 320CE

Typ: Ford Torino

Baujahr: 1993

Baujahr: 1968

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. November 2016, 07:31

Hi,
ich habe auch extrem lange nach einem guten Radio gesucht. Hauptaugenmerk habe ich auf das Design gelegt, da ich wie du kein extrem leuchtendes Radio haben wollte. Nice to have war auf jeden Fall eine Bluetooth funktion und wenn es BT hat ist USB, AUX, SD sowieso dabei.

Meine Wahl fiel auf das Pioneer DEH-X8700BT (gibts auch mit DAB)

Das Radio sieht vom finish zwar nicht so Matt schwarz wie der Rest der Armaturen aus, aber man kann sowohl die Farbe des Bildschirms,also der Schrift einstellen, als auch die Farbe der Tasten. Es hat nicht viele Tasten, was die Bedienung etwas schwieriger macht, aber ich komme gut damit klar.

Alles in Allem ganz cooles Gerät.

Grüße
Toni

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 685

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. November 2016, 23:09

das Becker 4720 ist ja nicht wirklich Müll, es nur kein HiFi, für alltägliche Radiobedudelung ist es ja ok, es ist halt schon frustrierend wenn man es mal bei guter Laune aufdrehen möchte und es kommt nicht wirklich viel

Dann mach mal dicke +/- Kabel dran, mir ist es laut genug.

ich zb brauche öfters die Subwooferregelung, das geht am Kenwood sehr gut, drei Mal Knopf drücken, dann drehen

Beim 4720, ja des hat sogar schon nen Sub-Ausgang, nur 2 Knöpfe und drehen. ;)

wer eine schnelle Faderregelung braucht, der soll bei dem Überblendregler bleiben

Schwiegermutterregler. :genauuu

Ich habe mir des Kenwood bestellt. Wird ja wirklich überall gelobt.
Eigentlich nur damit ich nen dicken Stick dranklemmen und freisprechen kann.
Bin gespannt ob meine alten Ohren den Unterschied noch hören. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D

Two and a Half Cars



:prost:

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 789

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: S211 E220T

Typ: kein 124er mehr

Baujahr: 2006

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. November 2016, 07:00

bitte nicht verwechseln, laut und gut klingen sind zwei verschiedene Socken

der Sub Ausgang des Traffic Pro ist sehr sehr schwach und kann kaum eine Endstufe richtig ansteuern

Und wie gesagt, das Kenwood ist beim Display(tagsüber) ist sehr enntäuschend, ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt...Kopromissbereitschaft zeigen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?