Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 519

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. April 2016, 04:22

Ahhhh, ist des Ding immer noch nicht drin.
Plasteabdeckung hinter der Batt. rausnehmen.
Dann rechts hinter der Batt. sieht man ein paar Gummitüllen, die nicht vollständig belegt sind.
Da ein Loch reinpieksen und des Kabel durchschieben.
Wie breits erwähnt, kann die vorherigere Demontage von Handschuhkasten oder Airbag des Wiederauffinden des Kabels im Innenraum erleichtern.
Geht aber auch, wenn man nur die untere Fußraumabdeckung abnimmt und nach dem Kabel fandet.
Keine Ahnung wie andere und ich des einfach so herausgefunden haben. :whistling:
Mach einfach mal was, vom rumpupsen am PC wird des ihmo nie was. :fire:
Grüßle

Two and a Half Cars



:prost:

Locke66

Anfänger

  • »Locke66« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2015

Wohnort: Halle

Typ: W124 - 230E Limo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

22

Montag, 31. Oktober 2016, 14:00

Subwoofer als geschlossene Box in Rückbank-Lehne integriert

Hallo,
ich weiß nicht ob der Tread noch gelesen wird, aber ich probiers trotzdem 'mal.

Da im 124er der Einbauplatz von Lautsprechern arg begrenzt ist und der Einbau in die
Türen wegen zu erwartenden Vibrationen/Klappern auch keine Option ist, habe ich nach
einer anderen Lösung gesucht. Dabei schied ein schuhkartongroßer "active-woofer"
aus Klanggründen schon mal aus.

Realisiert habe ich in meiner 124-Limo nun folgende Lösung:
- Lautsprecher vorn (Armaturenbrett) und hinten (Hutablage) in den original Einbauplätzen
Rainbow IL-X4.7, d.h. mit den ab Werk vorgesehenen Befestigungsfedern für W124
(2-Wegesystem mit Frequenzbereich 65 - 21000 Hz und Übernahmefreq. 4500 Hz 6 dB/Okt)
- Subwoofer als geschlossenen Gehäuse (Va=8 Liter) mit Hertz Energy5 ES200.5
(200 mm, 200/600 W, Fs=40 Hz, Vas=10,5 l, Qts=0,5)
- Amp Crunch GPX-1000.4 (unter Beifahrersitz)
- Kenwood KDC-BT49DAB

Schaltung
- Endstufe des Radio wird nur für hinteren Spk verwendet (2x 22 W RMS an 4 Ohm)
- 2 Endstufen des Crunch GPX-1000.4 für die Spk vorn (2x 70 W RMS an 4 Ohm)
- 2 Endstufen des Crunch GPX-1000.4 gebrückt für den Sub (1x 250 W RMS an 4 Ohm)
- Übernahmefrequ. 85 Hz/12 dB/Okt.
- Anschluß Amp über Hochvoltausgänge des Radios (4 V)
- Verkabelung 12 V mit 10mm² (Absicherung 40 A), Subwoofer 10 mm², 4x Rainbow mit 2,5 mm²

Subwoofer
- Bausatz (von pimpmysound)
- Einbau an Stelle der Mittelarmlehne in der Rücksitzbank-Lehne (100% Rückbau-fähig)
- durch die Ausführung als geschlossene Box hat man ggü. einer Bassreflexbox, Bandpass usw. den
Vorteil, daß man mit entsprechender Leistung und EQ-Einstellung sehr weit "runter" kommt.
(Bei Bassreflex ist nach dem unteren Res.-Freq quasi ein akustischer Kurzschluß vorh.)
- akustische Daten Gesamtsystem: Qtc= 0,75, f3=57 Hz
Die Übernahmefrequenz am Amp/Radio habe ich mit 85 Hz gewählt, um eine Lokalisierung des Bass
zu reduzieren.

Ergebnis
Ich will nicht verschweigen, daß die Einstellung des Gesamtsystems nicht einfach war
(Übernahmefreq., Pegel der Endstufen, EQ, Loudnes).
Letztendlich hat der Einsatz eines NF-Woobel-Generators (Test-CD geht sicher auch)
und Messmic. zum Erfolg geführt.
Die vorderen Lautsprecher mußte ich zwischen Lautsprecherabdeckung und Lautsprecher
noch etwas mit Schaumstoff (5 mm) bedämpfen, da durch die direkte "Anstrahlung" der
Windschutzscheibe im mittleren Frequenzbereich die Wiedergabe etwas spitz war.
Die Wiedergabe ist nun recht ausgeglichen, im Bassbereich komme ich bis auf 30 Hz runter.
Somit hat man auch bei mittleren Lautstärken ein entsprechendes Bassfundament.
Im Vergleich zu einem Active-Sub unter dem Sitz bzw. Sitzplatzeinschränkend im Fußbereich
des Beifahres ist der Klang wesentlich sauberer, mit mehr Druck und Tiefgang (habe dies
in einem anderen W124 getestet).

Preis
- 4x Rainbow 240 €
- Sub-Gehäuse 100 €
- Hertz Energy5 ES200.5 110 € (incl. Gitter)
- Crunch GPX-1000.4 120 €
- KDC-BT49DAB 180 €
- Kabel usw. ca. 100 €
Summe 850 €

Hinweis:
Ich gehöre nicht zu den Jenigen , welche als "Poser" mittels Ihrer Autos mit dazugehörigem
Lärm aus der Audioanlage auf sich aufmerksam machen wollen.
Zweck des Ganzen war lediglich eine annehmbarer Klang in meinem 124er zu einem
akzeptablen Preis (und somit wie alles im Leben ein Kompromiss).

Vielleicht hat ja der Eine oder Andere hiermit ein paar Anregungen bekommen.
»Locke66« hat folgende Dateien angehängt:

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 726

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: 220E

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 1. November 2016, 09:36

guut gemacht :thumbsup:

aber wer sein Werk ins Internet stellt, der muß auch Kritik vertragen....tu ich auch nicht besonders gut

ich versuche hier meine Jahrelange Erfahrung contra Dipl.Ing. :D

ich finds schon mal gut das sich jemand überhaupt mit 124er und HiFi befasst, ich werde hier mit meinerMeinung ganz alleine da stehen, aber das ist eine HiFi Anlage die ohne Erfahrung zusammengewürfelt wurde, basiert auf Internet halbwissen ....finde ich sehr schade, denn mit diesem Budget wäre sicher viel mehr drin

aber der Reihe nach: diese MAL Lösung ist zwar optisch ansprechend, aber wenn ab und zu hinten jemand sitzt... es ist so bequem mit der Armlene und der Aussparung wo die Armlehne war, denn dort rutscht automatisch der Ellenbogen rein und man sitzt einfach nur megabequem, dieses Gefühl will ich niemendem vorenthalten der hinten sitzt, außerdem gibt es aus dieser Position garantiert keinen echten Tiefbass, schon gar nicht aus einem 20er, ein Equalizer kann an dieser Stelle nicht helfen, selbst ein 30er spielt hier keinen Tiefbass, ich glaube du weisst nicht was 30Hz, kann ja sein das dein Bass die 30Hz erreicht...aber mit welchem Pegel? :genauuu

Übernahmefrequenz 85Hz für Subwoofer (die Flankensteilheit hast ja nicht angegeben) ist viiiiiiiel zu hoch :thumbdown: , an dieser Stelle kann man Bänder schreiben, lies dich doch einfach mal ein, und nicht in Autoforen, sondern in HiFi Foren wie Klangfuzzis, ich habe es selbst lange nicht geglaubt, aber wenn man es begreift, dann baut man auf diesem Wissen....so machen es die guten Fachhändler...das ganze System auf, ...und bevor die Diskussion losgetreten wird, ... nein, da fehlt nichts, Frequenzweichen sind keine Buttermesser...wie gesagt das würde das 124er Board sprengen....

Das Problem wird meist von den Herstellern diktiert, denn weder dein Kenwood 49 noch die Crunch kann das so tief trennen ...denn so spielt es ja viel lauter und lauter wird zu 99% als besser empfunden..., ...ich weiß nicht ob ich dazu beigetragen haben....aber nachdem ich Kenwood mit zig emails genervt habe, ist das neue Modell KDC-X7000DAB endlich mit richtigen Weichen versehen worden und ich fahre das Modell jetzt spazieren, und deswegen habe ich mich damals vom 49er getrennt

Das Thema mit Hecklautsprechern habe ich schon oft genug angeschnitten und gebe es auf...gebt doch Euer Geld aus und hört diesen "Raumklang" :kotz:

...das Geld für die Hecklautsprecher sind besser in ein besseres Frontsystem angelegt, oder in Einbaumaterial wie Dämmung

an dieser Stelle würde ich eine Wette eingehen, das mein 10er Frontsystem das momentan (aus Versuchsgründen) am Radio hängt, jeden "reingeklatschten" 12er Rainbow an die Wand spielt.

Jetzt komme ich zum wichtigsten, warum ich jetzt überhaupt eine Antwort schreibe:

Zitat

Die vorderen Lautsprecher mußte ich zwischen Lautsprecherabdeckung und Lautsprecher
noch etwas mit Schaumstoff (5 mm) bedämpfen, da durch die direkte "Anstrahlung" der
Windschutzscheibe im mittleren Frequenzbereich die Wiedergabe etwas spitz war.


:rofl :rofl ;( ;( ?( ?(

normalerweise nimmt man den Schaumstoff im Gitter raus damit es klarer spielt, du hast dir einen Coax gegen WSS eingebaut, das dumpf spielende, also Mittelton tote Coax spiel auf einmal angenehm... sorry aber das ist absolutes nogo, man kann hier durch gute Equalizer wunder vollbringen, die Werte für Alpine Radios habe ich schon oft gepostet.
Nichtdestotrotz bleibt es hier ein Kompromiss, ....es gibt an dieser Stelle nur eine Lösung, ein Componentensystem mit direkt ausgerichteten Hochtönern, es ist nicht der Mittelton der dir alles versaut sonder direkt auf einer Achse überlagernde Frequenzen die dann auch noch durch die WSS verstärkt werden, das ist auch der Grund warum nur die wenigsten die Rainbows als klangverbessernd empfinden
man könnte mit bedämpfen der WSS probieren, aber wie sieht das denn aus bitte

24

Dienstag, 1. November 2016, 10:14

handwerklich siehts gut gemacht aus, obs technisch sinnig ist muss jemand anderes beurteilen.
aber einen so dermaßen sichtbaren Ballermann in ner schnöden Limo? wenns das ding zumindest
ein wenig kaschiert hättest aber so isses zu prollo für einen alten mercedes...

Locke66

Anfänger

  • »Locke66« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2015

Wohnort: Halle

Typ: W124 - 230E Limo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 2. November 2016, 23:57

Feedback

mein erstes Ziel, mit Leuten über das Thema ins Gespräch zu kommen, hat ja schonmal geklappt :)
… und Kritik ist ja erst mal nichts Schlechtes. :prost:

Mir war schon klar als ich den Beitrag geschrieben habe, daß ich damit ggf. polarisiere bzw. andere Meinungen
provoziere. Zumal bei kaum einem anderen Thema wie Audio/Hifi die Meinungen so weit auseinandergehen.


Ich muß vielleicht noch ein paar Worte zur History verlieren:
- 3 von 4 Lautsprechern waren bei Übernahme des Fahrzeuges defekt, mußten also sowieso erneuert werden. Rainbow kam in den einschlägigen Foren immer mit am besten weg.
- Zeitgleich mußte ein neues Radio her, da das originale Becker Grand Prix 2000 nur noch tlw. funktionierte (das werde ich irgend wann mal an einem langen Winterwochenende reparieren)
- Ergebnis war klanglich nur wenig besser wie Original-Bestückung, hatte damals aber kein Zeit mich darum zu kümmern.
Insofern war die Geschichte mit dem Subwoofer und amp jetzt nur noch add on.

Aber nun zu den aufgeführten Punkten:
- Der alte Benz wird nur als Schönwetter-Auto und mit max. 2 „Mann“ Besatzung bewegt. Eben pures Hobby. Hinten soll/muß keiner sitzen !
- Es ist richtig: der Pegel bei 30 Hz ist gering. Im Vergleich zu meinen Alltagsfahrzeug mit serienmäßiger Bose-Anlage ist ab 50 Hz nach unten trotzdem mehr Pegel da. Ich habe zwar wie beschrieben gemessen, aber allein die Position des Mess-Micros führt schon zu z.T. erheblichen Abweichungen. Die Messergebnisse sind daher für mich nur als grobe Überprüfung meiner Bastelei gedacht gewesen.
- Die Frequenzqweiche bei 85 Hz hat eine Flankensteilheit von 12dB/Okt, Filtertyp ist nicht bekannt. (… ja ich weiß, bei Fitern 2. Ordnung gibt es erhebliche frequenzabhängige Phasenwinkel und Gruppenlaufzeiten). Und Frequenzweichen schneiden (leider) nicht wie mit einem Buttermesser.
- Das 49er Kenwood habe ich nur deshalb genommen, weil ich DAB haben wollte und mir die anderen Geräte nicht gefallen haben oder größer Einfach-DIN waren (hier Bauhöhe)
- Zum Thema „Raumklang von hinten“ muß ich Dir Recht geben, aber ich wollte die Löcher in der Hutablage nicht ungenutzt lassen :D
- Was meinst Du mit WSS ?
- Und Ja: ein Kopo-System (insb. mit sinnig platzierten Hochtönern) wäre besser, paßt aber nun mal nicht rein. Die Spiegeldreiecke sind nicht tief genug und ein neues
Spiegeldreieck-Gehäuse zu bauen habe ich bisher keine Lust gehabt. Sieht in 80er Design rundrum bestimmt auch ein wenig komisch aus .


@Sebast1an:
Ich habe mir gerade einen luftdurchlässigen Stoff besorgt, der ähnlich dem Originalbezug der Armlehne ausschaut. Damit soll der Woofer optisch besser kaschiert werden (als
abnehmbarer Überzug). Ob’s funktioniert und hält, muß ich ausprobieren.

Übrigens ist der Benz mit Ausnahme von Verschleißteilaustausch und Radio/ Bassbox im Original-Zustand geblieben - keine Tieferlegung, keine Verspeulerung, keine sonstige Anbauten.


Zum Schluß noch eine ketzerische Frage (die sicherlich wieder einen Aufschrei verursacht): :stickpoke:
Wie viel Aufwand zu treiben ist sinnvoll, wenn man hauptsächlich während der Fahrt Musik hören will ?
Oder anders augedrückt: Ab wann hört man überhaupt noch einen Unterschied unter dieser Bedingung ?
Für ungetrübten HiFi-Genuß setzte ich mich dann doch lieber in mein Wohnzimmer …

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 726

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: 220E

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 3. November 2016, 12:31

vielleicht habe ich etwas überreagiert, daran war aber das Schaumstoff schuld :D
deine Anlage ist ja schon ok und gehört zu dem 1% die etwas besseres als Standart LS haben, hört sich sicherlich (für ein ungeschultes Ohr) ganz gut an

WSS ist die Abkürzung für Windschutzscheibe

ich bin ja ein Anhänger von Low-Budget, auch wenn ich in letzter Zeit wieder mal übers Ziel hinausgeschossen bin, aber ich habe es eingesehen und habe es bereits reduziert

dein 49er Kenwood ist der Vorgänger vom KDC-X7000DAB und ein klasse Gerät, nur die Weichen sind sehr bescheiden, außerdem fehlt der USB hinten, ansonsten nichts auszusetzen, klanglich sind die Kenwoods momentan imho auch sehr weit vorn

wie gesagt, probiere mal den Sub tiefer zu trennen und dann erst einwirken lassen

Man muß nicht viel investieren, aber etwas knowhow ist immer vom Vorteil

Die Rainbows sind schon das beste, was ohne weiteres einzubauen ist, auf dem Markt, müssen aber mittels eines Equalizers etwas gezähmt werden und nicht mit Schaumstoff

Das a und o ist ein Frontsystem das tonal optimal spielt, mein System hast sicher schon gefunden...
Hier sollte man nicht sparen, ich habe hier ca. 350€ investiert, DLS Frontsystem, formschöne Kapseln für HT und Dämmzeugs
das ganze läuft momentan an Radioendstufen des Kenwoods

der Subwoofer steht im Kofferraum, ein JL Audio den man gebraucht unter 100€ bekommt, hier kommt auch eine Reserveradlösung in Frage, hier kommen die fehlenden Lautsprecher zur Geltung und der Sub spielt gut in den Innenraum

Endstufe für Subwoofer ist eine alte Hifonics VIII die gebraucht um die 50€ kostet, passt auch unter den Beifahrersitz ohne Höhenverstellung

Kabel sind standart Zeugs und bin locker unter 50€

summe sind es mit HU 700€, das ist zwar immer noch viel, aber ich wette das spielt etwas besser als die 4xRainbow Lösung

für den Raumklang oder Heckpassagiere kann man auch einen 8cm standart LS in den Verbandkasten integrieren (mono) und vom Radio antreiben lassen

aber wer ein wirklich gutes Frontsystem hat, der pfeifft auf diesn Raummi...

und ja, man hört den Unterschied beim Fahren, ich stimme meine Anlage eh auf Tempo 100-120km/h ein, denn wenn hier etwas nervt, dann geht es gar nicht, oder fehlender Bass ist auch absolutes nogo, allein deswegen habe ich einen 30er Subwoofer, ein guter 30er mancht auch mit wenig Leistung im Geschl. Gehäuse immer noch einen fülligen Bass und hat nichts mit Boomcars zu tun

solange ich den Platz im Kofferraum opfern kann, ist es mir wert so einen Brocken drin zu haben

Locke66

Anfänger

  • »Locke66« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2015

Wohnort: Halle

Typ: W124 - 230E Limo

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 3. November 2016, 23:48

Mit 'nem 30er Topf bekommt man natürlich einen ganz anderen Wirkungsgrad und Pegel hin. Da müßte
sich ein 20er statt 1 cm ca. 3 cm bewegen um den selben Schalldruck zu erreichen. IL Audio aber ist auch
ein Top Chassis-Hersteller.

Ich gehe mal davon aus, daß Du keine Limo hast. Der Kofferraum ist ja beim 124er ziemlich "dicht".
Im Sommer habe ich alle Türdichtungen gegen neue (vom Freundlichen wegen Passfähigkeit) getauscht:
Ergebnis war, daß die jeweils letzte Tür nun schwerer schließt da die Fahrgastzelle nun wieder ähnlich
dicht wie am Anfang ist. (Entlüftungslamellen li+re im Kofferaum sind i.O. :) )

Wie soll da ein Sub im Kofferraum in die Fahrgastzeile spielen ? Da beult sich nur die Kofferraumklappe
rhythmisch aus :D

Man könnte zwar einen Bandpass konzipieren und den Kanal z.B. über die Öffnungen in der Hutablage in die
Fahrgastzelle bringen, aber so ein Ding erfordert massig Platz. da bleibt bei Lautsprechern ab 30 cm
vom Kofferraum nicht mehr viel übrig. ;(

Ich hatte auch alle möglichen Einbauorte (Türen, Fußraum Beifahrer oder von einem Sitz hinten, Kofferraum,
Hutablage) betrachtet, hatte aber alles irgend einen Haken. So ist die Lösung mit der Mittelarmlehne entstanden.

Übrigens ist eine geschlossene Box vom Impulsübertragungsverhalten bei entsprechender Abstimmung (Qs um 0,7)
den anderen Bauarten überlegen: schöner trockener Bass.

Noch mal zum Thema Schaumstoff:
IN der Box führt Schaumstoff (besser ist aber ein dichteres Material) zur Reduzierung der Schallgeschwindigkeit
und somit zur Vergrößerung des anrechenbaren Volumens für die Eigenfrequenz der Box. Außerhalb kann bei
entsprechendem Material eine gewisse (allerdings geringe) Streuwirkung d.h. Änderung der Richtcharakteristik erreicht werden.

Abschließende Frage:
Wo/wie finde ich Dein System im Board ?

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 726

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: 220E

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

28

Freitag, 4. November 2016, 06:11

klar habe ich eine Limo und da ist gar nichts dicht

ganz einfach, den ganzen Thread durchlesen ;-)

hier drücken

das der Bass aus dem Kofferraum der Limo nicht durchkommt ist ein Gerücht, wenn man ein paar Punkte beachtet die ich schon seit einer Ewigkeit predige, gibt es Bass vollkommend ausreichend für HiFi, davon konnte sich schon einige überzeugen
klar, wenn man Pegel bis zum Abwinken möchte, dann kommt nur Didis Bandpass in Frage (suche nach Fortissimo Bandpass), aber das ist immer ein dicker Brocken

w124c

Schüler

  • »w124c« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Wohnort: FR

Typ: 320CE/500CE

Baujahr: 1994/1993

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 6. Dezember 2016, 17:50

:daumen: Klasse Sache,
lohnt sich halt doch immer mal wieder hier rein zu schauen ;)

Bin ja gerade an sowas ähnlichem dran und hab' dazu am WE mal ein Tag mit sägen und leimen verbratzt.
Wenn das tätsächlich so funzt wird's mit Leder bezogen und der LS mit einem dezenten Gitter oder LS-Bespannstoff bezogen.
Sollte also nur noch auf den zweiten Blick zu erkennen sein.

Falls das nicht klappt, geht's halt in den Fussraum.... (werde noch berichten ^^ )
»w124c« hat folgende Datei angehängt:
  • 0024.jpg (125,87 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Dezember 2016, 00:59)
Gruss Gerhard

just do it

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 2 726

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: 220E

Baujahr: 93

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 6. Dezember 2016, 18:15

:thumbsup:
superst umgesetzt, wie tief darf der Subwoofer werden?

wenn der ARC8 reinpasst, dann wird es sehr spaßig, habe den gerade hinter dem Fahrersitz, sehr sehr angenehm

leider haben die meisten kein QP... :(

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 2 519

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:08

Des gefällt sogar mir auch mal. :thumbup:

wird's mit Leder bezogen

Vorher 1-2 cm Schaumstoff draukleben und das Leder drüberspannen.
Dann bekommt es noch nen Softtouch. ;)
Grüßle

Two and a Half Cars



:prost:

w124c

Schüler

  • »w124c« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

Wohnort: FR

Typ: 320CE/500CE

Baujahr: 1994/1993

  • Nachricht senden

32

Samstag, 10. Dezember 2016, 19:31

...Vorher 1-2 cm Schaumstoff draukleben und das Leder drüberspannen.Dann bekommt es noch nen Softtouch. ;)
jo :thumbup: das werde ich aber sehr wahrscheinlich einem Sattler überlassen, wenn ich einen finde der keine Goldkante einnähen will :rolleyes:

@Alex
bei mir sind noch knapp 130mm frei... (poste das ganze noch)
Gruss Gerhard

just do it

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?