Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thoshy

Anfänger

  • »thoshy« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: Waiblingen

Typ: E320 T

Baujahr: 02/95

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 29. September 2010, 09:05

13er Alpine

Hallo Mike,

hast du nun die Alpine eingebaut?

Gruß
Thorsten

Benz_

Anfänger

  • »Benz_« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 20. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Typ: 200d

Baujahr: 1985

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 30. September 2010, 16:32

Besten Dank an Christian_HH für die Infos zum Ausbau :)

Viele Grüße,
Benz_

Christian_HH

Fortgeschrittener

  • »Christian_HH« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Hamburg

Typ: 211.007

Baujahr: 2008

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 30. September 2010, 17:22

Wie vom Starter des Beitrags gewünscht zurück zum Thema.
Ich habe gestern von Monocar die Carpower 120 vorne verbaut.
Ich dachte für 25€ aus der Bucht kann man wohl nicht viel falschmachen,
Kabel samt Stecker vom alten Lautsprechet habe ich umgelötet und zur Montage reichlich
Dämmwolle entfernt.
Was soll ich sagen, der Klang ist echt in Ordnung für das Geld und wesentlich besser als mit den Serientröten.

Zusammen mit einem aktiven Pioneer Sub sollte das ausreichen, um sich an Mucke von Disturbed oder Volbeat zu erfreuen.

Gruß Christian_HH
124.133 E300 Turbodiesel - 12/2006 bis 03/2014
124.034 E420 - 07/2010 bis 09/2012
211.007 E200cdi - seit 03/2014

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_HH« (30. September 2010, 17:23)


f1delity

Fortgeschrittener

  • »f1delity« ist männlich

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 9. September 2010

Wohnort: NRW ~ Osnabrück

Baujahr: 1985

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 26. Oktober 2010, 13:15

Habe mittlerweile die original Lautsprecher gegen die Rainbow IQ 120 Front/Rear getauscht und betreibe diese über eine Helix DB Four (4-Kanal-Endstufe) der Sound ist wesentlich präziser als vorher, Lautstärke ist mehr als ausreichend, Bass wird auch relativ tief wiedergegeben, aber es fehlt ein wenig Abrundung nach unten.

In 1-2 Monaten werde ich evtl. mal ein Focal Underseat-Subwoofer einbauen und testen, fürs erste muss es so reichen.
Sin lies only in hurting other people unnecessarily.
All other sins are invented nonsense.
Hurting yourself is not a sin - just stupid.

  • »Capt.Jack.Sparrow« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 16. April 2009

Wohnort: Hamburg

Typ: S124

Baujahr: 5/1993

  • Nachricht senden

45

Samstag, 20. November 2010, 17:48

So! Der mulmige Sound der serienmässigen gepressten Bierdeckel war nicht mehr zu ertragen.
Deshalb habe ich sie nun gegen ESX QX 120 fürs Armaturenbrett und ESX SE 42 für die hinteren Türen meines T getauscht.

Die Lautsprecher vorne passen wie die Originalen, für den Einbau der Hinteren musste der Rand des Originallausschnitts angeschrägt werden. Also problemlos zu erledigen und in einer Stunde vollbracht.

Die ESX-Lautsprecher sehen vernünftig verarbeitet und wertig aus.
Der Sound ist, vor allem bedingt durch die insbesondere hintere ungünstige Einbauposition und die doch sehr kleinen Membranflächen aller LS, erst mit einem umfangreichern kalibrieren der Frequenzen und deren verschiedenen Lautstärkeparametern über programmierbare aktive Frequenweichen, exorbitant besser geworden.
Bässe sind präziser, stärker und wirken trockener, die Mitteltöne sind nicht mehr so dominant und die Höhen wirken glasklar und erheblich differenzierter.

Um dieses Ergebnis zu ermöglichen ist es unumgänglich, den Überblendregler zu eliminieren und die hinteren LS direkt an die hinteren Ausgänge des Radios anzuschliessen. Vorausgesetzt, das Radio hat integrierte und getrennt frei programmierbare Frequenzweichen für den vorderen und hinteren Kanal.
Desweiteren erhöht sich dadurch auch die Gesamteistung enorm, da durch den umgangenen Überblendregler auch endlich die im Radio integrierte Endstufe für die hinteren LS zum Einsatz kommt.
Durch die höhere Belastbarkeit der ESX-LS ist nun auch endlich eine gute Pegelfestigkeit gegeben.
Das alles reicht allerdings nach wie vor nicht aus, um den nun schön anzuhörenden Klängen ein ausreichendes Bassfundament zu liefern.
Hierfür ist ein entsprechender Subwoofer unumgänglich, leider.

Ich bin absolut kein Pegeljunkie, aber ich liebe einen wirklich guten Sound bei leisen bis mittleren Lautstärken.
Und den habe ich nun endlich. :)

Fazit für die Lautsprecher:

Sehr guter Sound, wenn das Radio umfangreiche Kalibriemaßnahmen ermöglicht und eine Bassunterstützung vorhanden ist.

Ergänzung:

Die Bassarbeit übernimmt ab jetzt ein Renegade GTB 1200 Bandpass mit vorgeschalteter MAC Audio MPX 2500 und 1F Powercab.
Mein Radio ist ein KENWOOD KDC-W808, welches wirklich umfangreichste Kalibriermaßnahmen ermöglicht.
Gruß, Jack

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Capt.Jack.Sparrow« (20. November 2010, 18:03)


Agent_O

Schüler

  • »Agent_O« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 17. August 2010

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:17

Moinsen!

Ich habe bei meinem 94er T-Modell nun auch die Werks-Tröten rausgeworfen.

Vorne habe ich nun die Crunch DSX 120 (2-Wege Koaxial) drin. Die technischen Daten:

12 cm 2-Wege Koax-Lautsprecher
80 Watt/RMS, 160 Watt /MAX
Impendanz 4 Ohm
Frequenzbereich 69 - 22.000 Hz
13 mm Mylarhochtöner
Einbauöffnung 112 mm
Einbautiefe 55 mm

Ich habe da ungefähr 40,- € für gezahlt.

Erster Eindruck nach 3 Stunden Probehören: Sie sind deutlich pegelfester als die Werksboxen (von Philips), bei höheren Lautstärken entwickelt sich auch so etwas wie Kickbass. Sie geben die Höhen deutlich besser wieder als die Serienboxen. Die Wiedergabe ist eine Nuance klarer, aber auch etwas schärfer wie ich finde.

Bei niedrigen Lautstärken ist der Unterschied zu den Werksboxen geringer als erwartet.

Der Einbau war problemlos. Die Lautsprecher werden einfach nur ins Armaturenbrett eingeclipst. Den links mußten wir noch mal lösen, da er durch Kontakt mit der Folie darunter (?) schon bei geringen Lautstärken gerasselt hat. Etwas in der Fassung gedreht und gut ist, nichts rasselt mehr.

Deutlich mehr Klanggewinn hat der Austausch des MB Klassik-Radios gegen das JVC KD-R 411 gebracht. Vor allem im Tieftonbereich. Auch mit den Serienlautsprechern! Das JVC erhält man schon ab etwa 65,- € im Handel. Es hat sogar Front-USB und Front-Line-In. Klingen tut es auch sauber. Sogar eine Mosfet-Endstufe ist verbaut.

Das JVC KD-R 411 hat nur einen Nachteil: Es spielt die Titel vom USB-Stick nicht in alphabetischer Reihenfolge, sondern danach welche Datei zuerst auf den Stick abgelegt wurde. Wer denkt sich so eine Shyce aus? ?( :stickpoke:

Ich kann aber damit leben.

Für den Rearfill wollte ich ursprünglich die MacAudio hinten einbauen. Die liegen bei etwa 20,- €. Allerdings hat mir der Verkäufer bei Conrad von denen abgeraten, da man dort "80% des Preises für den Namen bezahlt".

Er hat mir dann von Boschmann die G-4532S empfohlen. Kosten tun die das gleiche, allerdings "sei hier das Preisverhältnis genau umgekehrt". Für das gleiche Geld (20,- €) ist dieser Lautsprecher deutlich besser.

Hier mal die Daten vom "Boschmann G-4532S 2-Way Titanium":

Frequenzgang: 45 - 23.000 Hz
Impendanz 4 Ohm
Dauerleistumg 85 Watt RMS
Spitzenleistung 200 Watt MAX
Empfohlene Verstärkerleistung: 5- 75 Watt RMS

Zum Klang kann ich nicht viel sagen, außer daß die Dinger auch nicht so schnell verzerren wie die Serienlautsprecher. Von hinten hört man nicht so viel.

Für die kleine Lautsprechergröße (10 cm) haben die einen richtig großen Magneten und sehen sehr hochwertig verarbeitet aus Die Membran ist blau.

Für den Einbau mußten wir die Anschlußklemmen nach hinten biegen, da wir sie sonst nicht in die Tür geschoben bekommen hätten. Klappt aber prima, ist nichts abgebrochen. Die Lautsprecher passen gerade so rein. Das Gitter der Türverkleidung paßt perfekt davor.

Insgesamt habe ich für mein "Soundsystem" etwa 125,- € inkl. Radio bezahlt. Dafür ist es ok und ich kann endlich auch mal einen USB-Stick anschließen.

Alex 8)

QP230CE

Profi

  • »QP230CE« ist männlich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Süd-Hessen

Typ: Lorinser w124 230 ce

Baujahr: 89

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 4. Januar 2011, 13:51

so etwas braucht der mensch :D

http://www.jehnert.de/typo3/index.php?id…ardsound&aid=58

passen sehr gut,sehen auch schick aus finde ich........

bin sehr zufrieden damit.eine basskiste braucht man auch nicht mehr.


mit den kleinen tröten ist ja auf die dauer nichts zu gewinnen.

gruß
qp

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" Walter Röhrl.

W124 COUPE

f1delity

Fortgeschrittener

  • »f1delity« ist männlich

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 9. September 2010

Wohnort: NRW ~ Osnabrück

Baujahr: 1985

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 4. Januar 2011, 14:21

Bei über 1000€ darf man ja auch wohl guten Sound erwarten. Hatte die Jehnert auch schonmal im Blick, allerdings ist mir der Preis zu hoch, für etwas das ich vorher nicht probehören kann.

Zumal ja dann noch Verstärker und Kabelarbeit dazukommen.

Aber schön, so haben wir von 60€ - 1000€ alles mögliche an Lautsprecherkombination hier aufgeführt.
Sin lies only in hurting other people unnecessarily.
All other sins are invented nonsense.
Hurting yourself is not a sin - just stupid.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »f1delity« (4. Januar 2011, 14:23)


Holgi24770

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Kelkheim

Typ: keinen 124er mehr

Baujahr: 124er is weg....

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 5. Januar 2011, 12:09

Zitat

Original von QP230CE

bin sehr zufrieden damit.eine basskiste braucht man auch nicht mehr.




...das halte ich für ein Gerücht...technische Daten sind von 49-22000 Hz angegeben. Vermutlich ein üblicher Katalogwert und die 49 sind sehr theoretisch und eher echte 60Hz...genau der Bereich, wo ein Woofer nach unten hin anfängt ;) (aber ich traue diesen 49 Hz noch viel eher als den 45Hz, die für ein 10cm Chassis angegeben werden :rant:)

Ich hab auch kick-Bässe in den Türen und die sind bei 80Hz langsam ausgeblendet...da schadet bisschen "Hubraum" im Kofferraum gar nix...kommt aber auch sehr drauf an, was man gerne für Musik hört. Vermutlich sieht das Jehnert Board aber schicker aus als mein Doorboard, aber bei dem Kurs... ;(
...sent from my Parker Merlin

Holgi24770

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Kelkheim

Typ: keinen 124er mehr

Baujahr: 124er is weg....

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 5. Januar 2011, 12:51

Ich wollte aber auch noch was für die 1. Seite beisteuern:

Von den MacAudios MLC1209 muss es 2 verschiedene Typen gegeben haben bzw. hieß einer davon anders. Es gab sie in dieser 12 cm Größe mit Gewebekalotte (hab ich hinten drin) und mit Titan-Hochtöner (hab ich vorne drin). Die Metallkalotte kann ihren harten metallischen Klang nicht verleugnen und ist sehr aggressiv (gefällt mir aber sehr gut). Die Ti-Version ist auch ca. 30-40 Watt höher belastbar gewesen (Katalogangabe) als die Gewebekalotte und kostete UVP 349.- Mark um Vergleich zu Stoff: 299.- Mark. Ich habe die seinerzeit verbaut, weil ich keine Alternativen gefunden habe. Klanglich waren Welten zwischen SerienLS und den MacAudios! Ich suche mal, ob ich noch Unterlagen drüber finde....
...sent from my Parker Merlin

QP230CE

Profi

  • »QP230CE« ist männlich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Süd-Hessen

Typ: Lorinser w124 230 ce

Baujahr: 89

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 5. Januar 2011, 15:21

kannst gerne mal probe hören .mehr bass braucht der mensch nicht.klar könnte man noch was in den kofferaum basteln aber das müsste dann schon was großes sein um gegen die 8 16 er anzukommen.


Qp-230ce ( "Update")

weiter unten kannste mal schauen.............

die werden mit einer gebrückten Eton PA 1054 versorgt.

http://www.carhifidirekt.de/index.php/pN…r,0,ETON-PA1054

ich hab se gebraucht bekommen aber billig war das ganze nicht.

gruß
qp

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" Walter Röhrl.

W124 COUPE

Holgi24770

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Kelkheim

Typ: keinen 124er mehr

Baujahr: 124er is weg....

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 5. Januar 2011, 16:15

Holla...ich sehs grad "Süd-Hessen", da ist ein Probehören gar nicht so abwegig...

wenn mich meine spärlichen Physik/Mathekenntnisse nicht verlassen, dann sollte bei 8* 16ern sogar mehr Membranfläche als bei 2*30gern zur Verfügung stehen....Druck sollte genug da sein, aber es ging eher darum, ob die wirklich so tief im Frequenzkeller spielen können???

...und ich rede ja von "was Großem" im Kofferraum...

dem hier z.B.:
http://www.flickr.com/photos/35836774@N08/5327030136/

die werden mit einer gebrückten RAM2 versorgt ;-)

aber ich geb es gerne zu: Die Jehnerts waren mal ein Traum von mir, aus Mangel an Alternativen, aber mittlerweile ist es die "Sparversion" geworden...

http://www.flickr.com/photos/35836774@N08/5326421797/

...grundsätzlich alles in diesem Album zu sehen...und das beste kam zum Schluß: Selbstgebastelte Subwoofergrills im JL-Audio Design...ich muss mal neue Bilder machen....
...sent from my Parker Merlin

QP230CE

Profi

  • »QP230CE« ist männlich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Süd-Hessen

Typ: Lorinser w124 230 ce

Baujahr: 89

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:19

das mit der tür hatte ich auch erst vor aber da ist doch kein platz drunter.....


hab eh schon einen leichten tinitus,der jüngste bin ich auch nicht mehr....hust.......ächtz.......


bräuchte mal nen profi der das DXZ785USB mit seinen tausenden funktionen einstellt und einmessen kann.



gruß
qp

kelkheim mannheim sind grade mal 80 km

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" Walter Röhrl.

W124 COUPE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »QP230CE« (5. Januar 2011, 17:22)


DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 550

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:29

Zitat

Original von QP230CE

kelkheim mannheim sind grade mal 80 km


...damit ich weiss, was später wieder raus muss, spamme ich auch mal die Lautsprecherübersicht zu:

Der Henning-V1 organisiert doch wieder das nächste Treffen, die treuen Mannheimer packen den richtigen Wagen, und der Kelkheimer kann die Abkürzung nehmen ;)

Bis dann, mfG DIESEL

Holgi24770

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Wohnort: Kelkheim

Typ: keinen 124er mehr

Baujahr: 124er is weg....

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:55

Spam hin oder her...auf Seite 1 wird doch alles vom TE (in dem Fall Themenersteller) gesammelt, was wichtig ist...

Cool Treffen wieder hier bei mir um die Ecke...im Dezember konnte ich nicht....aber bestimmt hab ich QP230CE und Diesel schonmal ohne es zu wissen auf dem Bonameser Flugplatz beim Treffen 2009 getroffen...

wo / wann ist die nächste Zusammenkunft...(jaja ich weiß...kann man bestimmt hier suchen und finden...ich werd mich schlau machen!)

ansonsten: Wo kein Platz ist, wird Platz gemacht (in der Tür)...mit entsprechendem schweren Werkzeug und einem festen Willen geht auch ein Kickbass an die Stelle...wie gesagt sind alle Umbaumaßnahmen (etwas ungeordnet in meinem Flickr Album drin...auch das Türloch...)
...sent from my Parker Merlin

QP230CE

Profi

  • »QP230CE« ist männlich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 12. September 2006

Wohnort: Süd-Hessen

Typ: Lorinser w124 230 ce

Baujahr: 89

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 5. Januar 2011, 18:31

am Flugplatz war ich auch .da waren die dinger schon verbaut.

genug gespammt :D

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" Walter Röhrl.

W124 COUPE

fisch007

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 30. August 2010

Wohnort: Immendingen LK TUT

Typ: W124 320CE Sommer, 190E EvoII, Alltag 190D

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 16. Januar 2011, 12:25

Hallo zusammen,

mal ne kleine frage,
so wie ich das gelesen habe, bekomm ich 12er bzw 13er vorne unters Armaturenbrett, auch beim Coupe?

Weil bei meinem 190 bekomm ich nur 10er drunter.

Haben die damals beim W124 einbischen größere LS verbaut.


Was ich noch hinzufügen kann, ich hab beim 190 EVOII, die Audio System Coax CO 100plus verbaut, ich kann nur sagen vom Klang her ein absoluter Traum, betrieben wird das ganze von der Audio System F4-380 bekomm ich super unter die Rückbank
320 CE, fürn Sommer zum Crousen, und wenns Spaß machen soll;
190E 2,5 16V EVOII

fisch007

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 30. August 2010

Wohnort: Immendingen LK TUT

Typ: W124 320CE Sommer, 190E EvoII, Alltag 190D

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 16. Januar 2011, 12:26

Hallo zusammen,

mal ne kleine frage,
so wie ich das gelesen habe, bekomm ich 12er bzw 13er vorne unters Armaturenbrett, auch beim Coupe?

Weil bei meinem 190 bekomm ich nur 10er drunter.

Haben die damals beim W124 einbischen größere LS verbaut.


Was ich noch hinzufügen kann, ich hab beim 190 EVOII, die Audio System Coax CO 100plus verbaut, ich kann nur sagen vom Klang her ein absoluter Traum, betrieben wird das ganze von der Audio System F4-380 bekomm ich super unter die Rückbank
320 CE, fürn Sommer zum Crousen, und wenns Spaß machen soll;
190E 2,5 16V EVOII

paul-hoo

Fortgeschrittener

  • »paul-hoo« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Wohnort: Braunschweig

Typ: W124 T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

59

Samstag, 29. Januar 2011, 16:43

lautsprecher

also ich habe zu den lautsprechern im armaturenbrett, und den hecktüren noch die möglichkeit laustsprecher in den fronttüren zu verbauen. was ist denn das für ein durchmesser? ich will auch keine basskiste im kofferaum, und möglichts auch keine externe endstufe. ich möchte schon bässe. aber nicht unbedingt volles gewummere. das ist mir zu doof. aber nur höhen und mittelton solls auch nicht sein. und knarzen sollen die lautsprecher auch nicht gleich. könnt ihr mir da helfen?
lg

Werner

Profi

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 681

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Wohnort: NRW

Typ: E220T BJ. 94 + E220C BJ. 94

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 30. März 2011, 08:40

Hi,

wie groß sind denn hinten im QP die Lautsprecheröffnungen ?

Gruß
Werner

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?